Buchempfehlungen zu Ostern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Viele Empfehlungen für eine gutes Buch zu Ostern gibt die städtische Bücherei.

Freilassing - Die Bücherei gibt Lesetipps für die bevorstehenden Feiertage. Hier ist für Jung und Alt etwas dabei.

Die Ferien beginnen und die Osterfeiertage stehen vor der Tür. Eine gute Gelegenheit, um sich in ein Buch zu vertiefen. Sei es im Urlaub am Strand, gemütlich auf der Couch oder im Garten. Die Leiterin der Stadtbücherei Freilassing, Jana Linnemannstöns, gibt gerne Tipps für die Osterlektüre.

Von den Kinderbüchern über Sachbücher, eine große Auswahl aktueller Bestseller, aber auch Klassiker bis hin zu einer bunten Palette an Zeitschriften, steht alles zur Ausleihe bereit. Um einen kleinen Vorgeschmack zu geben, hier ein paar aktuelle Lesetipps für die nächsten Wochen.

Mit dem Buch in die Ferne

Fernwehkranken legt die Büchereileiterin Sofia Casparis "Im Land des Korallenbaums" besonders ans Herz. Um 1850 herum wandern die beiden jungen Deutschen Anna Weinbrenner und Viktoria Santos nach Argentinien aus. Trotz des Klassenunterschiedes werden die beiden Frauen zu Freundinnen. Das Buch begleitet die Freundinnen über Jahre hinweg durch den harten Alltag. Ein großer Vorteil dieses Titels ist, dass er in Taschenbuchform erschienen ist und so das Reisegepäck nicht unnötig schwerer macht.

Ein richtiger Männerroman, aber auch für Frauen sehr unterhaltsam ist Tommy Jauds "Hummeldumm". Es geht um Matze und Sina, die gemeinsam mit einer kleinen Reisegruppe Urlaub in Namibia machen. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Charaktere der Gruppe mitsamt Reiseführer sowie der akkute Mangel an Internet und Co. wird es für das junge Paar ein unvergesslicher Urlaub. Hummeldumm ist ein leicht zu lesender und sehr unterhaltsam geschriebener Roman, der nicht allzu dick ist und so gut mitgenommen werden kann.

Wer nicht verreisen kann oder mag, sich aber doch an einen anderen Ort und in eine andere Zeit versetzen lassen will, empfiehlt die Stadtbücherei in diesem Frühling "Insel der tausend Quellen" von Sarah Lark. Durch unglückliche Verstrickungen des Schicksals verschlägt es die reiche Kaufmannstochter Nora um 1750 auf die Insel Jamaika. Dort muss sie erfahren was Versklavung bedeutet und ändert ihre Einstellung zum Leben.

"In diese Geschichte versinkt man sehr schnell und mag gar nicht mehr aufhören zu lesen," meint Jana Linnenmannstöns zu diesem Auftakt einer neuen Triologie der Bestsellerautorin Sarah Link.

Heitere Lektüren für Groß und Klein

Eine Lektüre, die den Lesenden ein Lächeln auf die Lippen zaubert, ganz gleich welches Wetter wir haben, ist nach Einschätzung der Büchereileiterin Frauke Scheunemanns "Welpenalarm". Hier muss Herkules um sein Frauchen Caro fürchten. Plötzlich riecht sie für einen Menschen außergewöhnlich gut, ist ständig müde und muss sich sogar übergeben als sie dem Dackel-Mix ein leckeres Pansengericht reicht. Mithilfe des betagten Katers Herr Beck versucht Herkules das Rätsel zu lösen.

Auch für Kinder und alle Junggebliebenen gibt es in der Bücherei von den Neuheiten bis hin zu den Klassikern. Beides in einem ist "Planet der Zeit", ein Hörbuch für Kinder, das dem ersten Teil einer aktuellen Fernsehserie nach dem gleichnamigen Klassiker von Antoine de Saint- Exupery „Der kleine Prinz“ entspricht.

Gemeinsam mit dem Fuchs bereist der kleine Prinz in der Serie insgesamt 24 Planeten. Auf dem Weg in ferne Galaxien folgt er der hinterlistigen Schlange, die überall Unheil sät. Der Prinz hilft den Bewohnern, die Gefahren abzuwenden und das natürliche Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen. Von seiner abenteuerlichen Reise schreibt er unterwegs Briefe nach Hause an seine geliebte Rose.

Diese Empfehlung von buchkatalog.de gibt Linnemannstöns ebenso gerne weiter, wie die Buchempfehlungen von Schulkindern, dem Büchereiteam oder Ausleihenden.

Pressemeldung der Stadt Freilassing

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser