Kinderkrippe bekommt Förderung

Freilassing - Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer unterstützt die Stadt mit mehr als einer Million Euro für neue Krippenplätze.

Sie freut sich sehr, dass Freilassing 42 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren errichten will, so Haderthauer. Dafür gibt es eine Förderung im Rahmen der Zukunftsstrategie "Aufbruch Bayern".

Für die Kinderbetreuung sind in Bayern die Kommunen zuständig. Jeder neu geschaffene Platz wird vom Staat aber mit bis zu 80 Prozent der Kosten getragen. Aufgrund der hohen Ausbaudynamik sind die Mittel des Bundes für den Ausbau von Krippenplätzen in Höhe von 340 Millionen Euro bereits verplant. Der Freistaat Bayern führt die Förderung nun allein mit Landesmitteln fort, derzeit mit rund 600 Millionen Euro, und liegt damit bundesweit an der Spitze.

2012 investiert die Bayerische Staatsregierung 2,4 Milliarden Euro in die Familienpolitik als tragende Säule der Zukunftsstrategie "Aufbruch Bayern".

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser