Ganz oben auf der Wunschliste

Freilassing - Die Neugestaltung des Bahnhofarelas ist ein großes Projekt. Dazu gehören das "3. Gleis" und die S-Bahnstation. Bei dem Projekt sollen die Bürger eingebunden werden.

Die Entwicklung und Neugestaltung des Bahnhofareals ist ein großes Vorhaben in Freilassing. Wie auch das Ergebnis des Stadtentwicklungskonzeptes zeigte, steht die Gestaltung des Bahnhofs und seines Umfeldes auf der Wunschliste der Bürger ganz oben.

Mehrere Umstände treffen bei diesem Vorhaben zusammen: Das „3. Gleis“ und die S-Bahnstation am Bahnhof bringen alleine schon Veränderungen mit sich. Die Bahn und die Sparda-Bank sind bereit, Umgestaltungen an ihren Gebäuden vorzunehmen und auch das ehemalige Tankstellengrundstück gegenüber dem Bahnhof soll einer neuen Nutzung zugeführt werden. All dies bedeutet Veränderungen am Bahnhof und in dessen Umfeld. Ein wichtiges Ziel bei den Konzepten soll aber auch eine gute Anbindung Bahnhof und Innenstadt sein.

Die Stadt hat nicht die Planungshoheit für das gesamte Vorhaben, sondern nur für die städtebaulichen Maßnahmen im Bahnhofsumfeld. Für das 3. Gleis, die S-Bahn-Station und den Bahnhof selbst liegt die Planungshoheit bei der Bahn.

Die Bürgerinnen und Bürger sollen bei diesem Vorhaben eingebunden werden. Die Stadt will die Bürgerbeteiligung mit einer Informationsveranstaltung am Montag, 15. April um 19 Uhr im Rathaussaal einleiten.

Bei der Veranstaltung werden über das Vorhaben informieren: Bürgermeister Josef Flatscher und von der Stadt beauftragte Planer, Architekt Manfred Brennecke, Robert Listl von der DB Projektbau und Günter Pichler von der DB Station&Service.

Robert Listl ist als Projektleiter für den Bau des 3. Gleises und den Bau der S-Bahn-Station verantwortlich und wird über den Stand dieser Planungen berichten. Günter Pichler ist Leiter der DB Station& Service Bayern und informiert über Konzeptionen zum Bahnhof.

Die Bürgerinnen und Bürger haben in der anschließenden Diskussion Gelegenheit, Fragen zu stellen und Anregungen zu geben. In der Veranstaltung soll auch ein Arbeitskreis gegründet werden, der in den folgenden Wochen Ideen und Vorschläge entwickeln soll.

Pressemeldung Stadt Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser