Hoch modern im Bereich Satellitennavigation

Freilassing - Das Berchtesgadener Land beheimatet eines der aktivsten europäischen Netzwerke im Bereich der Satellitennavigation.

Lesen sie auch:

Das Netzwerk Satellitennavigation Berchtesgadener Land überzeugt Anwender und Interessenten aus dem Berchtesgadener Land, Salzburg und darüber hinaus mit innovativen, anwendungsorientierenden Ideen aus dem Bereich Satellitennavigation. Professor Josef Strobl vom Zentrum für Geoinformation der Universität Salzburg referierte als Netzwerkpartner zu den Themen Open Street Mapping, Geofencing sowie Anwendungen im Bereich Augmented Reality. Open Street Mapping ist ein internationales Projekt mit dem Ziel, eine freie Weltkarte zu erschaffen: „Open Street Mapping liefert schon heute eine bessere Abdeckung und Genauigkeit als die Kartographie und das in einer bisher unerreichten Geschwindigkeit“, so Josef Strobl.

Unter Geofencing wird die Verbindung zwischen Geoinformationssystemen, der Lokalisation von Objekten und aktiven Eingriffen verstanden. „Konkret ist das die Ermittlung der aktuellen Position mit der Festlegung von Regeln“ so Strobl, der diese Anwendung beispielhaft als Überwachungsmöglichkeit von Mietwagenfirmen, die eine Benützung der Fahrzeuge nur im Inland zulassen, anführt.

Augmented Reality Anwendungen, die Überlagerung von Livebildern mit relevanten Informationen, ist gerade im Tourismus besonders hilfreich – die Überlagerung eines für den Betrachter unbekannten Objektes mit zusätzlichen Informationen ist der neue Reiseführer via Smartphone.

Das bayerische Aerospacecluster bavAIRia wurde von Frau Bärbel Deisting, Leiterin Raumfahrtanwendungen, vertreten und vorgestellt. Die Fachfrau im Bereich Satellitennavigation stellte die Arbeit des bayerischen Clusters kurz vor und ermutigte anwesende Netzwerkpartner und Interessenten Unterstützung und Hilfe bei bavAIRia einzufordern: „Sehr gerne unterstützen wir sie. Gerade in Hinblick auf den drohenden Fachkräftemangel ist ein gemeinsames Vorgehen nötig, bei dem wir als Ansprechpartner gerne unsere Unterstützung anbieten“, so Bärbel Deisting, die das Berchtesgadener Land als „eine der aktivsten Regionen im Bereich Satellitennavigation“ bezeichnet und die Verwirklichung des Netzwerkgedankens der Initiative Satellitennavigation Berchtesgadener Land würdigt.

Abgerundet wurde das Programm durch einen Statusbericht von Günther Heinrichs zum GATE in Berchtesgaden, welches sich einer hohen Auslastung erfreut.

Die Veranstaltung zeigte die rasche Entwicklung des seit 2010 bestehenden Netzwerkes und verhalf den Anwesenden aus den verschiedensten Zuständigkeitsbereichen zu neuen Kooperationsmöglichkeiten.

Als Einrichtung des Landkreises bietet die Wirtschafsförderungsgesellschaft ihre Leistungen mit Unterstützung der Sparkasse Berchtesgadener Land kostenlos an. Nähere Information zum Netzwerk Satellitennavigation Berchtesgadener Land und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft BGL finden Sie im Internet unter www.satnav-bgl.eu sowie www.wfg-bgl.info.

 Pressemitteilung Stadt Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser