Flughafenlärm: Petition an Salzburg

+
  • schließen

Freilassing - Den heutigen Tag gegen Lärm nutzt der Fluglärmschutzverband Rupertiwinkel für eine weitere Offensive: An das Land Salzburg wurde eine Petition übergeben.

Der Tag gegen Lärm, der jährlich am 24. April begangen wird, gibt dem Fluglärmschutzverband Rupertiwinkel Anlass genug, eine weitere Offensive gegen den Fluglärm des expandierenden Salzburger Flughafens zu starten. Die Flughafengegner übergaben bereits gestern eine Petition an die Salzburger Landeshauptfrau Gabi Burgstaller. In ihr ist die Forderung enthalten, künftig in Entscheidungsprozesse rund um den österreichischen Flughafen miteingebunden zu werden.

Den Tag gegen Lärm gibt es seit 1988. Das Motto des diesjährigen Gedenktages lautet "ruhig bleiben?" und befasst sich insbesondere mit Geräuschumwelten und Belastungen durch Umgebungslärm.

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser