+++ Eilmeldung +++

Zahl der Toten in Ägypten steigt

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Freilassing bekommt neue Berufsfachschule

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Der Kultusminister genehmigte jetzt die Berufsfachschule für Hotel und Tourismusmanagement in Freilassing. Ein neuer Bildungsstandort für die Region Berchtesgaden. 

 Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle hat nun die Errichtung von drei Berufsfachschulen für Hotel- und Tourismusmanagement genehmigt. An den Standorten Freilassing, Grafenau im Landkreis Freyung-Grafenau und Bad Wörrishofen im Landkreis Mindelheim werden künftig junge Menschen mit Mittlerem Bildungsabschluss zu Assistenten für Hotel- und Tourismusmanagement ausgebildet.

In dem dreijährigen doppelt-quaifizierenden Bildungsgang erwerben die Schülerinnen und Schüler zugleich die Fachhochschulreife. Die Ausbildung zu dem von der Wirtschaft stark nachgefragten Beruf kann bereits zum kommenden Schuljahr beginnen. Wie kürzlich berichtet, hatten sich Landrat Georg Grabner, Stimmkreisabgeordneter Roland Richter und Direktorin Rosa Mayr persönlich, sowie für den Tourismus vor Ort Johannes Hofmann, stark für den neuen Zweig an der staatlichen Berufsschule in Freilassing engagiert.

Richter zeigte sich hocherfreut über die ministerielle Genehmigung: "Nur die perfekte Zusammenarbeit vor Ort und mit den Verantwortlichen in München hat diesen Erfolg ermöglicht. Davon profitieren nicht nur Branche und Region, sondern vor allem junge Menschen, die einen weiteren attraktiven Ausbildungszweig nutzen können." Die Tourismusfachschule ergänze den Bildungsstandort Berchtesgadener Land ideal, so Grabner, und trage der Bedeutung des Tourismus für die ganze Region Rechnung.

Pressemeldung MdL Roland Richter prr

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser