Flatscher reagiert auf Fluglärm-Bericht

Freilassing - Die vom Fluglärm des Salzburger Flughafens betroffenen Kommunen Freilassing, Ainring und Saaldorf-Surheim haben auf den Zwischenbericht von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer reagiert.

Die drei Kommunen haben bekanntlich das Bundesverkehrsministerium, damals noch unter Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee, wegen Untätigkeit in Bezug auf Schutz vor Fluglärm verklagt. In einer ersten Stellungnahme erklärte Bürgermeister Josef Flatscher jetzt: „Wir können feststellen, dass beim deutschen Verkehrsministerium Bewegung in die Angelegenheit gekommen ist“. Gespräche und Konsultationen auf höchster Ebene zwischen Deutschland und Österreich fänden nun statt, es seien auch erste Schritte zur Verbesserung der Situation der Bevölkerung erkennbar. „Die drei Gemeinden werden den Zwischenbericht nun gemeinsam analysieren“, so Flatscher.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser