Feuerwehr Tittmoning rettet Ringelnatter

Tiimoning - Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr Tittmoning am Freitag gegen 19 Uhr gerufen. Im Tittmoninger Therapie- und Pflegezentrum hatte sich Ringelnatter "eingenistet".

Hinter einer Rigipswand, durch die mehrere Rohleitungen durchgeführt sind, versteckte sich die ca. 70 cm lange Schlange. Da die Öffnung zum Einfangen der Schlange zu klein war, wurde eine weitere Öffnung notwendig. Nachdem man die Schlange nun erkennen konnte, wurde sie mit Hilfe eines Metallbügels eingefangen. Die ungiftige Schlange wurde in eine Transportkiste gepackt und in der nahe gelegenen Salzachau wieder "auf freien Fuß" gelassen.

Im Einsatz waren neun Feuerwehrmänner und zwei Einsatzfahrzeuge.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser