EuRegio unterstützt wichtige Projekte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein/Freilassing - Die Entwicklung des Öffentlichen Personennahverkehrs ist der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein ein wichtiges und zentrales Anliegen.

Das zeigt sich nicht nur im EuRegio-Entwicklungskonzept, im Masterplan für die Kernregion Salzburg oder im Engagement für einen Haltepunkt Salzburg auf der „Magistrale für Europa“, sondern auch im jüngsten Beschluss des EuRegio-Präsidiums zur RegionalStadtBahn Salzburg Bayern Oberösterreich.

„Dieses Schienenprojekt ist für unseren gemeinsamen Arbeits-, Wirtschafts- und Lebensraum von grundsätzlicher Bedeutung und zeigt mit seinem visionären Charakter die Entwicklungsperspektiven der Schiene in der Europaregion Salzburg optimal auf, gerade auch in der Wechselwirkung mit der Magistrale für Europa. Daher hat das Präsidium der EuRegio einstimmig eine finanzielle Beteiligung der EuRegio an der geplanten Machbarkeitsstudie in Höhe von 30.000 € beschlossen.“, so EuRegio- Präsident Landrat Georg Grabner. Damit solle nicht nur das sehr hohe Interesse aus der Region an diesem Zukunftsprojekt weiter unterstrichen werden, so Grabner, sondern auch ein Impuls gegeben werden, um die nationale Kofinanzierung auf österreichischer Seite für die Machbarkeitsstudie zu sichern. Im nächsten Schritt soll nun die EU- Förderung aus INTERREG für die Studie beantragt werden.

Im Weiteren befasste sich das EuRegio-Präsidium auch mit dem Hoteldorf Zell, zu dem die Standortgemeinde Ruhpolding die EuRegio zur Stellungnahme im Zuge der Änderung des Flächennutzungsplans eingeladen hatte. Das Präsidium begrüßte das Projekt und würdigte es als wichtige infrastrukturelle Maßnahme, mit der sich die Region im touristischen Bereich positiv weiter entwickeln werde.

Darüber hinaus stehen der EuRegio im Rahmen des INTERREG IV A-Programms auch Europäische Gelder zur Verfügung, die sie an sogenannte Kleinprojekte, das sind Projekte bis maximal 25.000 € Gesamtkosten, vergeben kann. Das Präsidium beschloss nun die Förderung eines Wirtschaftsprojektes und zweier Sozialprojekte. Wichtig ist dem Präsidium in seiner Förderentscheidung, dass alle drei Projekte ihren Nutzen in der gesamten EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein entfalten können.

Die Salzburger Industriellenvereinigung sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaften Berchtesgadener Land und Traunstein werden in einer gemeinsamen Studie die Bedeutung der (internationalen) Leitbetriebe in der EuRegio untersuchen lassen. Ebenso sollen die Einflussfaktoren auf die Wettbewerbsfähigkeit der Leitbetriebe und somit auch auf die Standortattraktivität der Region analysiert und die Anforderungen der Unternehmen an die Standortbedingungen heraus gearbeitet werden.

Im Sozialbereich wollen die Lebenshilfe Salzburg und die Katholische Jugendfürsorge München/Freising gemeinsam eine Inklusive Kunstwerkstatt realisieren. Diese soll nicht nur als Netzwerk „Kunst für ALLE“ aufgebaut werden, sondern auch ganz real in einer noch zu findenden geeigneten Räumlichkeit umgesetzt werden. Somit soll gemeinsames, konkretes Kunstschaffen für Menschen mit und ohne Behinderung ermöglicht und auch präsentiert werden. Das zweite Sozialprojekt sieht die Fort- und Weiterbildung in sexualpädagogischen Basiskompetenzen für MitarbeiterInnen und BetreuerInnen im Bildungs-, Jugend- und Sozialbereich vor. Dazu arbeiten das Österreichische Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapie in Salzburg sowie die Caritas Berchtesgadener Land zusammen.

Pressemitteilung EuRegio

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser