Anhänger prallt in Leitplanke und verliert Holz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Anhänger verlor auf der A8 geladene Holzteile.

Anger/Piding - Der Anhänger eines Autos ist auf der A8 ins Schleudern geraten und verlor geladene Holzteile. In Piding stürzte ein Mann aus dem Landkreis Rosenheim von einem Stapler.

Polizei, Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk (THW) und Autobahnmeisterei mussten am Gründonnerstag gegen 11.20 Uhr auf die A8 bei Anger ausrücken, wo das Anhänger-Gespann eines Autos in Fahrtrichtung Salzburg unmittelbar nach der Ausfahrt ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke geprallt war. Der Anhänger stürzte um, die geladenen Holzteile landeten auf der Fahrbahn und im Graben.

Die von der Leitstelle Traunstein alarmierte Rettungswagen-Besatzung aus Teisendorf konnte schnell Entwarnung geben und direkt weiter zu einem Arbeitsunfall nach Piding fahren, wo ein 64-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim von einem Stapler gestürzt war. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung durch den Reichenhaller Notarzt in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert.

Beim Unfall auf der Autobahn hatten alle Beteiligten einen riesigen Schutzengel und kamen mit dem Schrecken davon. THW, Polizei und Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle ab und leiteten den restlichen Verkehr einspurig vorbei, wobei sich während der rund einstündigen Bergearbeiten durch den dichten Urlauber-Reiseverkehr ein kilometerlanger Rückstau bildete.

Auto und Anhänger waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen den genauen Hergang des Unfalls auf.

Bilder von der Unfallstelle auf der A8:

Unfall auf der A8 mit Autoanhänger

Zurück zur Übersicht: Edling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser