Betrug im großen Stil?

+

Laufen/Bad Reichenhall - Mit einem äußerst dreisten Betrugsfall muss sich am heutigen Montag das Amtsgericht in Laufen auseinandersetzen. Auf der Anklagebank sitzt ein 43-jähriger Mann aus Bad Reichenhall.

Der Mann aus Bad Reichenhall war Filialleiter einer Commerzbank-Zweigstelle. Laut Staatsanwaltschaft soll er sich diesen Job zum einen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen gesichert haben, zum anderen soll er seine Position dann genutzt haben, um die Bank erheblich zu schädigen. Es sollen zweifelhafte Kredite an zweifelhafte Kunden vergeben worden sein, sodass der Commerzbank und einer Tochtergesellschaft ein Schaden von etwa einer Viertelmillion Euro entstanden sein soll.

Am heutigen Montag ab 9 Uhr muss sich der Mann in Laufen vor dem Amtsgericht verantworten.

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser