Königlicher Besuch in Berlin

Honigkönigin Sabrina I. aus Freilassing im Deutschen Bundestag

+
Peter Ramsauer und die Honigkönigin Sabrina Moriggl

Berlin - Königlicher Glanz ließ den Deutschen Bundestag erstrahlen: Die bayerische Honigkönigin Sabrina I. kam zu Besuch und führte mit mehreren Politikern Gespräche zum Thema Bienen und Imkerei.

Aufmerksamkeit erweckte die in Freilassing beheimatete bayerische Honigkönigin Sabrina Moriggl bei ihrem Besuch im Deutschen Bundestag und wurde von Peter Ramsauer in Empfang genommen. Ramsauer freut sich, dass die bayerische Honigkönigin aus seinem Wahlkreis stammt. 

Ausführlich erzählte Sabrina I über ihre Arbeit und die mit dem Titel der bayerischen Hönigkönigin verbundenen Aufgaben. Sie machte deutlich, wie besonders wichtig es ist, dass jeder in seinem Lebensbereich für genügende Nahrungsquellen für Bienen sorge, in dem er geeignete Blühpflanzen beispielsweise in seinem Garten anpflanze. 

Das "Jahr der Biene"

Ramsauer zeigte sich beeindruckt von ihren Ausführungen und für ihren Einsatz für die Bienen und die Imkereien und versprach, auch sich selbst dafür einzusetzen. So habe er es sehr begrüßt, dass Landrat Siegfried Walch das „Jahr der Biene“ im Landkreis Traunstein ausgerufen hätte. 

Es folgte der Besuch einer Plenarsitzung im Deutschen Bundestag. Da Sabrina I in ihremKöniginnenornat überall auffiel, wurde sie von zahlreichen Abgeordneten angesprochen. Sie nutzte die Gelegenheit, um mit zahlreichen Politikern Gespräche zum Thema Bienen und Imkerei zu führen. Nach einem Besuch der Reichstagskuppel konnte sie auch einen Blick auf den Bienenstock des Deutschen Bundestages werfen. 

Auf der Grünen Woche kocht Sabrina I. und wird in den nächsten Tagen weiter für Bienen und Imker werben.

Pressemitteilung Wahlkreis Traunstein-Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser