B20: Mehrere Unfälle aufgrund von Glätte

Fridolfing - Auf der B20 haben sich am Freitagmorgen mindestens drei Unfälle aufgrund von glatten Straßen und Nebel ereignet. Die Straße war über Stunden gesperrt.

Ein 19-Jähriger aus Berchtesgaden befuhr mit seinem Pkw die B 20 in Richtung Laufen. Trotz Sichtbehinderung durch Nebel überholte er bei einer Sichtweite von etwa 100 Metern einen ihm vorausfahrenden Lkw. Als er während des Überholvorganges einen entgegenkommenden Pkw bemerkte, der von einer 53-jährigen Fridolfingerin gelenkt wurde, scherte er wieder nach rechts ein. Beim Einscheren streiften sich allerdings die beiden sich entgegenkommenden Fahrzeuge. Die beiden Unfallbeteiligten blieben an der Unfallstelle stehen, weshalb ein 47-jähriger Fridolfinger, der mit seinem Lkw in Richtung Tittmoning unterwegs war, und eine 30-jährige Laufenerin ebenfalls anhalten mussten. Ein dahinter fahrender 52-jähriger Laufener konnte seinen Pkw gerade noch anhalten, ein wiederum dahinter nachfolgender 31-jähriger Freilassinger schaffte es allerdings nicht mehr. Er krachte mit voller Wucht in die vor ihm stehende Kolonne und schob die stehenden Fahrzeuge aufeinander. Bei diesen Unfällen wurden 2 Personen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 30.000 Euro.

Unfall mit sechs beteiligten Autos

Zur gleichen Zeit ereignete sich an der Einmündung der Kreisstrasse TS 26, Ortsausfahrt Fridolfing und B 20 ein weiterer Unfall. Eine 54-jährige Fridolfingerin fuhr mit ihrem Pkw von Fridolfing in Richtung B 20 und wollte dort nach links in Richtung Tittmoning einbiegen . Hierbei übersah sie einen auf der B 20 in Richtung Laufen fahrenden Lkw, der von einem 34-jährigen Mühldorfer gelenkt wurde. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die Pkw-Fahrerin schwer verletzt wurde. Sie musste ins Krankenhaus Fridolfing eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro.

Unfall mit vier Autos

Ebenfalls zur gleichen Zeit ereignete sich an der Einmündung nach Nilling ein weiterer Verkehrsunfall. Eine 35-jährige Burghauserin befuhr mit ihrem Pkw die B 20 von Tittmoning in Richtung Laufen. Beim verkehrsbedingtem Abbremsen auf der eisglatten Fahrbahn verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen, der von einem 41-Jährigen aus dem Landkreis Altötting gelenkt wurde. Die beiden Fahrzeuge wurden auseinander geschleudert. Ein 51-jähriger aus dem Landkreis Regensburg, der ebenfalls in Richtung Laufen unterwegs war, konnte nicht mehr bremsen und fuhr zwischen den beiden Fahrzeugen durch. Anschließend kollidierte er mit einem entgegenkommenden Pkw, der von einer 37-Jährigen aus dem Landkreis Altötting gelenkt wurde. Bei diesem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. 

Pkw prallt in Lkw-Seite

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Fotodesign Lamminger

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser