Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach der Einkehr

Stoißer Alm: Radler schwer gestürzt!

Anger - Von der Stoißer Alm per Rettungshubschrauber ins Klinikum: Die Radltour endete für einen Fridolfinger gestern Mittag anders als geplant - Zeugen werden gesucht.

Gestern gegen 12.15 Uhr stürzte ein Mountainbiker auf der Forststraße zur Stoißer Alm schwer. Der 40-Jährige aus Fridolfing kam beim bergab fahren nach dem Almenbesuch zu Sturz und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die Bergwacht Teisendorf/Anger musste den Mann nach der Erstversorgung zum abseits der Unfallstelle gelandeten Rettungshubschrauber Christoph 14 bringen, welcher den Verletzten anschließend ins Klinikum Traunstein flog.

Der Mountainbiker musste mit schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen stationär aufgenommen werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizei Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © jre

Kommentare