Zwischen Siegsdorf und Bad Reichenhall

Wegen Brückenbau: A8 wird nächste Woche teilweise voll gesperrt

Anger - Es kommt wieder zu Voll- und Teilsperrungen auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Siegsdorf und Bad Reichenhall wegen dem Brückenneubau bei Anger. Umleitungen werden ausgeschildert.

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

Voll- und Teilsperrungen der Autobahn 

Für den Einhub von Fertigteilträgern für die neue Brücke bei Anger muss die Salzburger Autobahn zwischen den Anschlussstellen Siegsdorf und Bad Reichenhall mehrfach voll und teilweise gesperrt werden. 

Folgende Sperrungen sind erforderlich: 

  • In der Nacht von Montag, den 22. Juli gegen 19.00 Uhr bis Dienstag, den 23. Juli gegen 6.00 Uhr Vollsperrung in beiden Fahrtrichtungen. Der Verkehr wird in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Bad Reichenhall aus der Autobahn ausgeleitet und über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke U4 umgeleitet. In Fahrtrichtung Salzburg wird der Verkehr an der Anschlussstelle Siegsdorf aus der Autobahn ausgeleitet und über die Umleitungsstrecke U91 umgeleitet. 
  • Am Dienstag, den 23. Juli wird in der Zeit von 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr in Fahrtrichtung München die Autobahn von zwei Fahrspuren auf eine Fahrspur verengt. 
  • Am Mittwoch, den 24. Juli wird in der Zeit von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr in Fahrtrichtung Salzburg die Fahrbahn von zwei Fahrspuren auf eine Fahrspur verengt. 

Die Autobahndirektion bittet die Verkehrsteilnehmer und die Anwohner der Umleitungsstrecken um Verständnis für die unvermeidbaren Arbeiten. Es wird empfohlen ausreichende Zeitreserven für das Befahren der Umleitungsstrecken und für das Befahren während der Fahrbahneinengungen einzuplanen. 

Vorgesehener Zeitplan und nächste Schritte 

Die Fertigstellung der Brücke ist bis Ende des Jahres vorgesehen. Die derzeit gesperrte Gemeindeverbindungsstraße (Brückenstraße) zwischen Jechling und der Staatsstraße St 2103 wird voraussichtlich bis Anfang Oktober wieder für den Verkehr frei gegeben. 

Nach dem Einheben der Fertigteile aus Beton wird darauf eine Ortbetonplatte betoniert. Anschließend wird eine Abdichtung aufgebracht, die Geländer und die Schutzeinrichtungen werden montiert sowie die Asphaltierungs- und die Erdarbeiten durchgeführt. 

Für das Ausheben der Gerüste werden auf der Autobahn noch kürzere Sperrungen von einzelnen Fahrspuren notwendig sein. 

Weshalb ein provisorischer Ersatzneubau? 

Der Abriss und Neubau der Brücke ist notwendig, weil eine Sanierung der Brücke nicht mehr wirtschaftlich ist. Die Brücke wird daher abgerissen und mit Betonfertigteilen neu gebaut. Die Arbeiten finden unter freiem Himmel statt. Daher kann es jederzeit zu witterungsbedingten Änderungen und Verschiebungen der Arbeiten kommen.

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen und den Umleitungsstrecken finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de.

Pressemeldung der Autobahndirektion Südbayern

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Anger (Berchtesgadener Land)

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT