Lkw-Crash auf A8 bei Neukirchen

Unfallfahrer war stark betrunken und wurde mit Haftbefehl gesucht

+
Des Lkw wurde bei dem Unfall schwer beschädigt und musste geborgen werden.
  • schließen
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
    schließen

Anger/Teisendorf - Auf der A8 kam es am Montag zu einem Unfall. Ein Lkw kam von der Fahrbahn ab und stürzte die Böschung hinunter. Die Bergung des Lastwagen wird länger andauern. *Aktuelle Verkehrsmeldungen*

UPDATE, Dienstag, 5.55 Uhr:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Montag, den 28. Oktober, gegen 19.10 Uhr, ereignete sich auf der A8 in Fahrtrichtung München auf Höhe Neukirchen ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und einer leicht verletzten Person. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 29-jähriger Berufskraftfahrer aus Moldau mit seiner Sattelzugmaschine DAF, die er von Rumänien nach Spanien überführen wollte, die rechte Spur der Autobahn.

Aufgrund starker Alkoholisierung kam der Moldauer mit seiner Sattelzugmaschine mehrfach nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte hierbei immer wieder die angrenzende Schutzplanke. Der Berufskraftfahrer hinterließ so ab dem Teisenberg eine Spur der Verwüstung an den Leitplanken. Der Schaden, der der Autobahnmeisterei Siegsdorf entstanden ist, dürfte mit etwa 2.000 Euro zu beziffern sein.

Kurz vor der Anschlussstelle Neukirchen gelangte der Moldauer mit seiner Zugmaschine erneut nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Sattelzugmaschine, die diesmal von keiner Schutzplanke zurückgehalten worden war, rutschte eine Böschung hinab und verunfallte in einem Graben. Der Moldauer wurde hierbei leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum Traunstein gebracht und stationär aufgenommen.

An der Sattelzugmaschine DAF entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Absicherung der Unfallstelle auf der Autobahn erfolgte durch die Autobahnmeisterei Siegsdorf. Die Absicherung und die Ausleuchtung der Unfallstelle im Bereich der Böschung übernahm die Feuerwehr Neukirchen. Die Zugmaschine wurde durch eine Spezialfirma aus dem Bereich Siegsdorf geborgen und abgeschleppt.

Unfall auf der A8 zwischen Anger und Neukirchen am Montagabend

Der Moldauer, der mit seinem Alkoholtest weit im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit lag, wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und anderer Delikte zur Anzeige gebracht. Sein Führerschein wurde einbehalten. Wie mit Kraftfahrer weiter verfahren wird, wird sich erst im Laufe des Tages zeigen, da der Mann, so die bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, wegen eines ähnlich gelagerten Falles in Baden Württemberg per Haftbefehl gesucht worden war.

Pressemeldung VPI Traunstein

Update, 22.12 Uhr

Ein Lkw-Fahrer fuhr am Montagabend gegen 19.15 Uhr auf der A8 von Salzburg in Richtung München. Kurz vor Neukirchen streifte er bereits mehrmals die rechte Leitplanke. Als diese zu Ende war, zog es den Lastwagen nach rechts, mehrere Meter über eine Böschung hinab, bis das Gefährt in einem Graben zum Stehen kam. 

Wie sich schnell herausstellte war der Fahrer alles andere als fahrtüchtig. Stark alkoholisiert ging es für ihn mit einem Rettungswagen vom Bayerischen Roten Kreuz zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. 

Währenddessen kümmerten sich die Feuerwehr Neukirchen und ein Bergungsunternehmen aus Siegsdorf um den schwer beschädigten Lkw. Anfangs wurde die Autobahn für etwa 45 Minuten komplett gesperrt.

Update, 21.46 Uhr - Autobahn wieder frei

Laut aktuellen Verkehrsmeldungen sind nach dem Unfall auf der A8 zwischen Anger und Neukirchen in Fahrtrichtung München alle Fahrbahnen wieder befahrbar.

Update, 20.30 Uhr - Bergung wird derzeit organisiert

Nach neusten Informationen von vor Ort war der Lkw-Fahrer stark betrunken. Bereits vor dem Unfall streifte der Lkw die Leitplanke und als diese endete, stürzte der Lastwagen die Böschung etwa fünf bis sechs Meter hinab. Das Fahrzeug kam anschließend in einem Graben zum Stehen.

Der Fahrer blieb äußerlich unverletzt, wurde aber dennoch vorsorglich von den Rettungskräften ins Krankenhaus eingeliefert. Außerdem erfolgt dort die Blutentnahme, um den Alkoholpegel festzustellen. Vor Ort werden derzeit die Bergungsmaßnahmen organisiert.

Update, 20.08 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Auf der A8 zwischen Anger und Neukirchen kam am Montagabend eine Sattelzugmaschine von der Fahrbahn ab und stürzte die angrenzende Böschung hinunter. Der Fahrer wurde leicht verletzt aus dem Fahrzeug geborgen.

Die Richtungsfahrbahn München wurde kurzzeitig vollständig gesperrt. Die Bergungsmaßnahmen mit schwerem Gerät werden länger andauern.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/ma

Erstmeldung

Am Montagabend, den 28. Oktober, ereignete sich gegen 19.30 Uhr laut aktuellen Verkehrsmeldungen auf der A8 zwischen Anger und Neukirchen in Fahrtrichtung München ein Unfall. Zum Unfallhergang, den beteiligten Fahrzeugen und möglichen Verletzten gibt es derzeit noch keine Angaben.

L aut bayerninfo.de ist der rechte Fahrstreifen aktuell blockiert.

*Weitere Informationen und Bilder folgen*

ma

Zurück zur Übersicht: Anger (Berchtesgadener Land)

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT