Reifenbrand und Ölverlust: Polizei stoppt zwei Lkw

Anger/Bergen - Zwei Lkw-Fahrer sind am Montagvormittag wegen Missachtung verschiedener Sicherheitsregeln an ihren Fahrzeugen der Polizei aufgefallen. Einer der Lenker fuhr eine ganze Strecke ohne Bremse.

Am Montagvormittag ging bei der Verkehrspolizei Traunstein die Mitteilung über den Brand eines Lkw-Reifens ein, der bereits abgelöscht sein soll. Daraufhin begab sich eine Streifenbesatzung in den Bereich Aufham, wo sich der Vorfall zugetragen haben soll. Der Fahrer des Sattelzugs hatte seine Fahrt jedoch mittlerweile fortgesetzt, indem er bestimmte Sicherheitseinrichtungen des Aufliegers lahmlegte. Es konnte festgestellt werden, dass zunächst der später brennende Reifen durch eine defekte Bremse am Rollen gehindert wurde, blockierte und durch die Reibung Feuer fing. Nach Ablöschen koppelte der Fahrer den Auflieger vom Druckluftsystem ab, um so die betroffene Achse des vollbeladenen Aufliegers mittels Spanngurt hochzubinden und die Fahrt fortsetzen zu können. Damit wurde nicht nur die zulässigen Achslasten überschritten, die gesamte Fahrt wurde ohne wirksames Bremssystem des Aufliegers durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle untersagt und die Reparatur angeordnet, zudem wurde ein hohes Bußgeld sowie Punkte in Flensburg fällig.

Verbot ignoriert

Ebenso am Montagvormittag stellte eine Streifenbesatzung der VPI Traunstein einen Autotransporter in der Tank- und Rastanlage Hochfelln-Nord fest, der sehr stark rauchte. Der Lkw hatte kurz zuvor die Rastanlage angefahren, nachdem er Öl verlor und dieses zur Rauchentwicklung führte. Weiter austretendes Öl wurde von der verständigten Autobahnmeisterei gebunden und entsorgt. Bei der technischen Kontrolle des Anhängergespanns wurde festgestellt, dass die Reifen des Anhängers nicht die erforderliche Profiltiefe aufwiesen. Der Fahrer wurde daher zur Anzeige gebracht und die Weiterfahrt bis zum Wechsel der Reifen untersagt.Bei einer Kontrollfahrt wenig später musste festgestellt werden, dass sich der Lkw- Fahrer herzlich wenig um das Verbot der Weiterfahrt scherte. Er wird nun erneut zur Anzeige gebracht, dieses Mal verdoppelt sich das Bußgeld, da er vorsätzlich mit defekten Reifen fuhr, zudem wurden polizeiliche Weisungen missachtet.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Anger (Berchtesgadener Land)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser