Mopedfahrer (17) mittelschwer verletzt

+
Der Fahrer des Rollers wurde bei dem Unfall verletzt.

Anger - Auf der Hauptstraße von Aufham sind am Dienstagnachmittag ein Moped und ein Auto zusammengestoßen. Der 17-jährige Mopedfahrer wurde dabei mittelschwer verletzt.

Ein 17-jähriger Mopedfahrer ist am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2103 (Hauptstraße in Aufham) an der Einmündung der Kirchenstraße mit einem Seat Ibiza zusammengestoßen und nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mit mittelschweren Verletzungen davongekommen.

Laut Zeugenaussagen fuhr der 17-Jährige mit seinem Moped auf der Hauptstraße dorfauswärts in Richtung Urwies, als ihm eine 29-jährige Frau mit ihrem Seat Ibiza entgegenkam, die über die Linksabbiegespur zur Kirchenstraße abbiegen wollte. Als die 29-Jährige abbog, stieß das entgegenkommende Moped gegen die Front ihres Autos und der 17-Jährige stürzte auf die Straße. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich um den Waginger und setzten bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die daraufhin sofort die Freiwillige Feuerwehr Aufham und das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und der Reichenhaller Notärztin zum Unfallort schickte.

Der Verletzte musste nach medizinischer Erstversorgung zur weiteren Behandlung ins Klinikum Traunstein eingeliefert werden. Die Leitstelle hatte zusätzlich den Intensivtransporthubschrauber „Christoph Regensburg“ zum Unfallort geschickt, der gerade ein Kind zum Klinikum Traunstein gebracht hatte und einsatzklar am Dachlandeplatz stand. Die Besatzung konnte aber nach kurzer Zeit wieder starten, da der Patient nicht so schwer wie ursprünglich angenommen verletzt worden war.

Acht Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Aufham waren mit ihrem Fahrzeug am Unfallort. Sie kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um den Patienten, sicherten die Unfallstelle ab, leiteten den restlichen Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei, stellten den Brandschutz sicher und reinigten danach die Fahrbahn. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. Nach ihren Angaben entstand ein Gesamtsachschaden von rund 3.000 Euro. Es kam zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen, da nur eine Fahrspur befahrbar war.

Verkehrsunfall in Aufham

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser