Anklage: Vorsätzlicher Vollrausch

Laufen - Er randalierte, pöbelte und beschmimpfte Polizisten. Nun steht der 38-Jährige aus Bayerisch Gmain vor dem Amtsgericht Laufen. Die Anklage: Vorsätzlicher Vollrausch.

Zwei Polizeibeamte wurden vergangenes Jahr zu einem Lokal in Bad Reichenhall gerufen. Ein betrunkener Mann soll Passanten angepöbelt und in einen Blumenkasten uriniert haben. Während die Polizisten den Mann in Gewahrsam nahmen, soll er sie auf heftigste beschimpft haben. "Schweine" war laut Anklage noch eins der harmloseren Worte. Der Angeklagte soll vor dem Eintreffen der Beamten eine solch erhebliche Menge Alkohol getrunken haben, das es seine Schuldfähigkeit aufhob. Am nächsten Morgen hatte er noch einen Blutalkoholwert von ungefähr 1,5 Promille. Der Mann wird deshalb wegen vorsätzlichem Vollrausch angeklagt.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser