Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unter anderem keine Testpflicht mehr

Gemeinde Ainring gibt weitreichende Änderungen für Erlebnisbad bekannt

Die Gemeinde Ainring gibt weitreichende Neuregelungen im Erlebnisbad bekannt.
+
Die Gemeinde Ainring gibt weitreichende Neuregelungen im Erlebnisbad bekannt.

Die Gemeinde Ainring teilt mit, dass ab Donnerstag (10. Juni) folgende Neuregelungen zum erleichterten Badebetrieb im Erlebnisbad Ainring bestehen:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Wegfall der Testpflicht

Da der 7-Tage-Inzidenzwertes von 50 unterschritten wurde, fällt ab Donnerstag die Testpflicht weg.

Es werden bis auf weiteres keine Negativtestate, Genesenennachweise oder Geimpftennachweise mehr verlangt.

Änderungen der Betriebszeiten - kein Schichtbetrieb mehr

Die Badebesucher können wie früher völlig frei entscheiden, wann sie am jeweiligen Besuchstag das Erlebnisbad im Rahmen der regulären Öffnungszeiten besuchen wollen.

Terminreservierung und Kontaktdatenübermittlung weiterhin

Es bleibt aber nach wie vor die Terminreservierung bzw. Kontaktdatenübermittlung – wir bitten Sie, dies vor Besuch online zu erledigen.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind bei Schönwetter von 8 Uhr bis 20 Uhr und bei Schlechtwetter von 8 Uhr bis 10 Uhr und von 17 Uhr bis 19 Uhr.

Besucherhöchstgrenze beachten

Sobald die coronabedingte Besucherhöchstgrenze von 1.100 gleichzeitig anwesenden Gästen erreicht ist, muss der Eintritt zum Erlebnisbad aber weiterhin kurzfristig geschlossen werden.

Sobald Gäste das Bad verlassen, wird der Eintritt für die entsprechende Anzahl frei gegeben. Dabei kann es zu Wartezeiten kommen.

Pressemeldung Gemeinde Ainring

Kommentare