Abschied vom alten Jahr 2019 in Feldkirchen

Böllerschützenverein feiert mit lautem Knallen Silvester

+

Ainring – Bei teilweise wolkenverhangenen Himmel schossen 21 Mitglieder des Böllerschützenverein Feldkirchen mit Hand- und Schaftböllern das alte Jahr aus.

Zum Jahresendspurt vor zahlreichen Zuschauern boten sie Einzelfeuer, langsames Reihenfeuer, Ratschen und Schnellfeuer. Nach den jeweiligen Schussfolgen, bei denen Schussmeister Michael Mühlbauer das Kommando gab, musste jeder Schütze sein wertvolles, waffenähnliches Vorderladergerät mit Schwarzpulver füllen. 


Böllerschützen verabschieden 2019 in Ainring

 © Andreas Pils
 © Andreas Pils
 © Andreas Pils
 © Andreas Pils
 © Andreas Pils
 © Andreas Pils
 © Andreas Pils
 © Andreas Pils

Danach war das Einklopfen des Pulvers mit Holzhämmern gut hörbar. Nach dem sogenannten „verdichten“ nahm jeder Schützen wieder seine Ausgangsposition ein. Setzt der Schütze das Zündhütchen und drückt den Abzug, schallt ein lauter Knall und es qualmt. Das Publikum verfolgte fast eine halbe Stunde das Silvesterschießen.


Zum Schluss bildete ein gemeinsamer Salutschuss, eingehüllt von regelrechten Pulverwolken dieses hör- und sichtbare besondere Ereignis. Am Schluss der Verabschiedung des Jahres applaudierten die Zuschauer. 

Andreas Pils

Kommentare