Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Montagvormittag

Auffahrunfall auf B20 bei Ainring: Drei Autos erheblich beschädigt

Am Vormittag des 29. Novembers gegen 11.50 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B20 in Ainring.

Die Meldung im Wortlaut:

Eine 38-jährige Fahrzeuglenkerin wollte links nach Gepping abbiegen. Dies bemerkte zwar der 62-jährige Fahrzeugführer hinter ihr, jedoch nicht die 46-jährige Fahrzeugführerin des dritten Fahrzeuges. Der Aufprall zwischen dem letzten und mittleren Wagen war so stark, dass das mittlere Auto in das Heck des wartenden Wagen gedrückt wurde. Nach aktuellen Stand wurde nur der Fahrzeugführer des mittleren Opels leicht verletzt.

Da bei allen Fahrzeugen ein erheblicher Sachschaden entstand, mussten diese durch den Abschleppdienst abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden der beteiligten Autos wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt.

Die freiwillige Feuerwehr aus Ainring war mit 15 Personen vor Ort, um die herumliegenden Trümmerteile zu beseitigen und die Bundesstraße für circa 45 Minuten zu sperren. Gegen die Fahrzeuglenkerin des letzten Fahrzeuges wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.    

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © FFW Ainring

Kommentare