Fast zeitgleich: Zimmerbrände im Landkreis

+
Ein Bild von den Rettungskräften am Einsatzort in Ainring.

Ainring/Freilassing - Angebranntes Fett und ein Schwelbrand: Für die Feuerwehr gab es im Landkreis am Dienstag einiges zu tun. Drei Bewohner in Ainring atmeten Rauchgas ein.

Innerhalb weniger Minuten ist es am Dienstagmittag zu zwei Zimmerbränden in Ainring und Freilassing gekommen. Gegen 11.55 Uhr wurde ein stark verrauchter Raum nach einem Küchenbrand in der Breitwiese in Ainring gemeldet, gegen 12.05 Uhr ging ein weiterer Notruf wegen eines Schwelbrands in der Freilassinger Waldstraße ein, der sich dann als angebranntes Essen entpuppte. Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei rückten aus und hatten die Lage rasch unter Kontrolle. Drei Bewohner wurden vor Ort behandelt, da sie Rauchgas eingeatmet hatten.

Erhitztes Fett gerät in Brand

Um 11.52 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Ainring und das Freilassinger Rote Kreuz zu einem Zimmerbrand in die Breitwiese alarmiert. Dort war in einer Küche erhitztes Fett in Brand geraten, wobei das Feuer bereits auf die Küchenzeile übergriff. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte schaffte es eine Bewohnerin, den Brand mit einem Pulverlöscher einzudämmen. Sie zog außerdem beim Verlassen der im ersten Stock gelegenen Wohnung die Türe zu, so dass das Treppenhaus als erster Rettungsweg rauchfrei blieb.

Die Feuerwehr Ainring musste sich daher nur noch darauf beschränken, die stark verrauchten Räume der Wohnung zu entrauchen und das verbrannte Mobiliar restlich ablöschen. Dazu war ein Atemschutztrupp im Einsatz, ein weiterer Trupp agierte als Sicherheitstrupp. Insgesamt war die Feuerwehr Ainring mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Nach einer Stunde war der Einsatz erledigt.

Drei Bewohner des Hauses wurden vom Roten Kreuz vor Ort behandelt, da sie Rauchgas eingeatmet hatten. Sie mussten aber nicht in die Klinik transportiert werden. Der Sachschaden in der Küche kann von Seiten der Feuerwehr nicht beziffert werden. Das Rote Kreuz sicherte die Arbeiten mit Rettungswagen, Krankenwagen und Einsatzleiter ab. Beamte der Freilassinger Polizei nahmen die Ermittlungen zu den Brandursachen auf.

Zimmerbrand in Ainring und Freilassing

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Ainring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser