Pressemitteilung Sparkasse Berchtesgadener Land

Moosfreunde: 2500 Euro für einen Mäh-Traktor

+
Freude über die Arbeitserleichterung. Die beiden Vorsitzenden der Moosfreunde, Max Gaisreiter (Mitte) und Fritz Lackner (2.v.r.) und Lokfahrer Gerhard Thiel (rechts) erhalten die Spende vom Vorsitzenden der S-Bürgerstiftung Alexander Gehrig (links). Bürgermeister Hans Eschlberger freut sich für seinen rührigen Verein.

Ainring - Im Jahre 2003 wurde der Torfabbau im Ainringer Moos eingestellt und seitdem bemühen sich die rührigen "Freunde des Ainringer Moos" um die Renaturierung der vormaligen Torfabbauflächen dieses landschaftlichen Kleinods.

Dazu gehört auch die Pflege des Mooses als Naherholungsgebiet für die breite Bevölkerung.Durch den weichen Moosboden musste bisher ein Großteil der Flächen mit der Hand gemäht werden. Nunmehr konnte der Verein mit tatkräftiger Unterstützung der Sparkassen-Bürgerstiftung und der integrierten S-Bürgerstiftung Ainring einen geeigneten Mäh-Traktor anschaffen.


Mit diesem geländegängigen Gerät wird die Pflegearbeit immens erleichtert. Stiftungsvorstand Alexander Gehrig überreichte im Beisein des Ainringer Bürgermeisters Hans Eschlberger, der selbst Gründungsmitglied und Initiator des Vereins ist, die Spende an den Vorsitzenden der Moosfreunde Max Gaisreiter.

Pressemitteilung Sparkasse Berchtesgadener Land

Kommentare