Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Alle Entwicklungen im News-Ticker

Schneefall führt zu Chaos: A8 bei Siegsdorf und Bad Reichenhall gesperrt – Erste Unfälle

Schneefall führt zu Chaos: A8 bei Siegsdorf und Bad Reichenhall gesperrt – Erste Unfälle

Im Rathaus ihren Platz gefunden

Krippenübergabe an die Gemeinde Ainring

Krippenübergabe an die Gemeinde Ainring.
+
Krippenübergabe an die Gemeinde Ainring.

Die Krippe von Peter Burkert wurde in Frankreich, im Feuerwehrhaus Freilassing und in der VHS Bad Reichenhall ausgestellt und hat nun im Rathaus der Gemeinde Ainring ihren Platz gefunden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Ainring - Herr Peter Burkert war im Krippenverein Grabenstätt engagiertes Mitglied. Anfang der 90er Jahre veranlasste die Vorstandschaft des Krippenvereins, dass die Krippe von Dezember 1993 bis Januar 1994 in Frankreich ausgestellt wurde. Zahlreiche Besucher bewunderten die filigranen und handwerklich äußerst professionell ausgeführten Arbeiten an allen Figuren und dem Gebäude.

Herr Burkert ist 2020 verstorben und seiner Frau war es eine Herzensangelegenheit, dass die Krippe in der Gemeinde Ainring verbleibt, da ihr Mann mit viel Hingabe, Leidenschaft und Liebe die Krippe fertigte. Aus diesem Grund hat Frau Burkert die Krippe der Gemeinde Ainring überlassen. Bürgermeister Öttl freute sich sehr über dieses einmalige Krippenarrangement und sicherte Frau Burkert zu, dass die Krippe einen Ehrenplatz im Rathaus erhält und „hier bleibt“. Nun hat die Krippe ihren Platz in einer gesicherten Vitrine im ersten Stock gefunden und ist somit für alle unsere Bürgerinnen und Bürger zugänglich.

Herr Bürgermeister Martin Öttl bedankte sich herzlich für die Übereignung. Sind sie an weiteren Werken von Herrn Peter Burkert interessiert? Diese können sie in der Kirche Feldkirchen „entdecken“. Er fertigte den Elefanten für die Szenendarstellung der Heiligen Drei Könige, die orientalische Tempel-Ruine nach biblischen Vorlagen zur Geburt Jesu sowie für die weihnachtliche Ausschmückung des Altarraumes das Christuskind in der Krippe mit farblicher Fassung. Das Christuskind wurde 2002 aus einem Stück gearbeitet und wie auch der Elefant und die Tempel-Ruine als Geschenk der Pfarrei Feldkirchen übergeben.

Pressemitteilung Gemeinde Ainring

Kommentare