Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Sonntag, 11. Juli

Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung in Ainring

Jeder, der eine Impfung wünscht, kann am Sonntag (11. Juli) ohne Voranmeldung im genannten Zeitraum ins Impfzentrum in Ainring kommen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Ainring - Grundsätzlich besteht auch Wahlfreiheit hinsichtlich des Impfstoffs. Es stehen Impfstoffe von Johnson&Johnson, AstraZeneca, Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Sofern das Angebot von Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren wahrgenommen werden möchte, ist zu beachten, dass mindestens ein Erziehungsberechtigter anwesend ist. Eine Vollmacht oder ähnliches ist nicht ausreichend.

Die Zweitimpfungen werden innerhalb der Mindestabstände durchgeführt. Das bedeutet konkret:

  • AstraZeneca: 4 bis 6 Wochen (abhängig davon, ob eine Kreuzimpfung gewünscht wird)
  • BioNTech/Pfizer: 3 Wochen
  • Moderna: 4 Wochen
  • Johnson&Johnson: Hier ist nur eine Dosis erforderlich.

Vorherige Registrierung im BayIMCO für schnelleren Ablauf

Alle interessierten Personen werden gebeten, sich vorab unter www.impfzentren.bayern zu registrieren. Dies sorgt für einen schnellen und reibungslosen Ablauf und verkürzt die Wartezeiten. Personen, die für Sonntag einen Termin vereinbart haben, werden bevorzugt behandelt. Eine Terminvereinbarung ist täglich von 8 bis 17 Uhr telefonisch unter 0049 8654 58839-40 möglich.

Aufgrund der möglicherweise hohen Nachfrage kann es unter Umständen zu Wartezeiten kommen.

Aktueller Stand der Impfungen im Berchtesgadener Land

Im Landkreis Berchtesgadener Land wurden mit Stand: 6. Juli, 20 Uhr bislang insgesamt 87.738 Impfungen durchgeführt, davon 49.591 Erstimpfungen (46,70 %) und 38.147 Zweitimpfungen (35,92 %).

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch (dpa)

Kommentare