Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei in Ainring

Feierlicher Festakt: Spitzensportler werden zu Polizeimeistern ernannt

Festliche Verleihung der Urkunden nach erfolgreich abgeschlossener dualer Ausbildung
+
von hinten links: Klassenleiter Polizeihauptkommissar David Salzac, Polizeimeister Kilian Märkl, Polizeimeister Raphael Lankes, Polizeimeister Johannes Donhauser, Leitender Polizeidirektor Gerd Enkling. Vorne von links: 3. Bürgermeister der Gemeinde Ainring, Martin Strobl, Polizeimeisterin Sarah Wimmer, Polizeimeisterin Hanna Ihedioha und Seminarleiter Erster Polizeihauptkommissar Jürgen Kamm.

Vom Spitzensport in die Polizeikarriere: Fünf Absolventen wurden in feierlichem Rahmen zum Polizeimeister ernannt. Doch wer schlägt auch in Zukunft den Berufsweg beim Staat ein?

Ainring - Ein wichtiges Ereignis liegt hinter fünf Wintersportlerinnen und -Sportlern, welche sich für eine Ausbildung mit der Spitzensportförderung der Bayerischen Polizei entschieden haben. Johannes Donhauser aus Ruhpolding, Hanna Ihedioha aus Landshut, Raphael Lankes aus Ruhpolding, Kilian Märkl aus Grainau und Sarah Wimmer aus Schönau am Königsee haben die fünf Jahre dauernde Ausbildung am 21. Juli erfolgreich bestanden.

Am Freitag (22. Juli) haben sie daher vom Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei ihre Urkunden zum Polizeimeister bzw. zur Polizeimeisterin feierlich verliehen bekommen. Natürlich durften bei diesem Festakt auch die Familien der stolzen Abschlussklasse nicht fehlen.

Normalerweise dauert die Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei zweieinhalb Jahre. Damit die Sportlerinnen und Sportler genug Zeit zum Trainieren und für die Wettkampfphase haben, wird die Ausbildung für die Wintersportler beim BPFI in Ainring, bei gleichen Ausbildungsinhalten, auf fünf Jahre gestreckt.

Die frischgebackene Polizeimeisterin Sarah Wimmer bekommt ihre Urkunde von Gerd Enkling vom Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei verliehen.

Nach der erfolgreichen Berufsausbildung können die Sportler ihre sportliche Karriere in der Sportfördergruppe des AS Spitzensport Winter/BPFI Ainring weiterverfolgen oder als Polizistin/Polizist im Einzeldienst oder bei Einsatzeinheiten arbeiten. So ist es auch bei Hanna Ihedioha, Raphael Lankes und Kilian Märkl. Die Drei beenden ihre sportliche Karriere um nun bei der Bayerischen Polizei durchzustarten. Die frischgebackene Absolventin Sarah Wimmer wird ihre Skeleton-Karriere und Johannes Donhauser seine Biathlon-Karriere weiterverfolgen.

Das BPFI Ainring gratuliert der Abschlussklasse nochmal ganz herzlich und wünscht allen für den weiteren sportlichen und beruflichen Weg alles Gute.

Pressemitteilung Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei

Kommentare