Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

2-Schicht-Betrieb wird beibehalten

Erlebnisbad Ainring öffnet voraussichtlich am 28. Mai

Ainring - Die Gemeinde Ainring wird das Erlebnisbad Ainring aller Voraussicht nach ab Freitag, 28. Mai 2021 öffnen. Voraussetzung hierfür ist eine stabile 7-Tages-Inzidenz unter 100. Es gelten – wie bereits im letzten Jahr – zahlreiche pandemiebedingte Auflagen und Einschränkungen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der 2-Schicht-Betrieb wird beibehalten. Sie können das Erlebnisbad somit vormittags von 08.00 Uhr bis 13.30 Uhr oder von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr nutzen. Voraussetzungen hierfür sind allerdings leider sowohl eine Online-Vorabreservierung sowie eine Testnachweispflicht.

Wie komme ich zur Terminreservierung?

Ein Besuch unseres Erlebnisbades ist grundsätzlich nur nach vorheriger Terminreservierung möglich. Hierbei geben Sie auch gleich die nötigen Daten zur Kontaktpersonenermittlung an. Die Terminreservierung funktioniert online über unsere Homepage unter www.ainring.de/erlebnisbad. Dort finden Sie den entsprechenden Anmeldebutton.

Wie funktioniert der Testnachweis?

Leider gibt uns die Bayer. Staatsregierung auf, dass Badebesucher nur unter Vorlage eines Testnachweises Zutritt erlagen dürfen. Ein Testnachweis kann nach den Bestimmungen der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung (SchAusnahmV) ausgestellt werden, wenn dafür zugelassene Diagnostika zur Anwendung kommen und die zugrundeliegende Testung maximal 24 Stunden zurückliegt. Der vorgezeigte Testnachweis muss von unserem Kassenpersonal einer Plausibilitätskontrolle unterzogen werden.

Vollständig geimpfte und genesene Personen sind vom Erfordernis des Nachweises eines negativen Testergebnisses ausgenommen. Geimpfte bzw. genesene Personen haben dem Kassenpersonal einen Impfnachweis bzw. einen Genesenennachweis vorzulegen.

Beides sind Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung aus dem „Rahmenkonzept zur Wiedereröffnung von Kureinrichtungen zur Verabreichung ortsgebundener Heilmittel, Freibädern sowie Wellnesseinrichtungen in Thermen und Hotels“ vom 21.05.2021.

Alle wichtigen Hinweise haben wir übersichtlich für Sie zusammengestellt (unter www.ainring.de/erlebnisbad). Bitte informieren Sie sich vorab.

Um Ihnen den Badeaufenthalt trotz dieser Auflagen dennoch so angenehm wie möglich zu machen, haben wir heuer eine besonders attraktive Tarifstruktur geschaffen. So haben Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sowie volljährige Schüler mit Schülerausweis kostenlos Zutritt.

Eintrittspreise für alle anderen Besucher:

Vormittagsbetrieb pro Person 08.00 Uhr bis 13.30 Uhr 3,00 €

Nachmittagstarif pro Person 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr 3,00 €

12er Karte Erwachsene (ab vollendetem 18. LJ) 30,00 €

12er Karte Studenten, Ehrenamtskarteninhaber, 20,00 €

Schwerbehinderte (jeweils mit Nachweis) ab vollendetem 18. Lebensjahr.

Als weitere Neuerung können wir ab sofort den Badegästen in weiten Teilen des Erlebnisbadgeländes freies und kostenloses WLAN zur Verfügung stellen. Achten Sie einfach auf die angebrachten Hinweisschilder zum Bayern-WLAN auf dem Gelände.

Pressemeldung der Gemeinde Ainring

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare