Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Versorgt sechs Patienten

BRK-Bereitschaft sichert 100-Jähriges des Gebirgstrachtenerhaltungsvereins „Edelweiß Hammerau-Ainring“ ab

BRK-Bereitschaft sichert 100-Jähriges des Gebirgstrachtenerhaltungsvereins „Edelweiß Hammerau-Ainring“ ab.
+
BRK-Bereitschaft sichert 100-Jähriges des Gebirgstrachtenerhaltungsvereins „Edelweiß Hammerau-Ainring“ ab.

Mit insgesamt 21 Einsatzkräften, darunter ein Notarzt und zwei Notfallsanitäter, hat die BRK-Bereitschaft Ainring den Fest-Sonntag zum 100-jährigen Jubiläum des „Gebirgstrachtenerhaltungsvereins Edelweiß Hammerau-Ainring“ (GTEV) abgesichert, wobei die ehrenamtlichen Helfer des Roten Kreuzes für medizinische Notfälle aller Art bereitstanden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Hammerau/Ainring - Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad begleiteten sie den Kirchenzug, den Feldgottesdienst und den Festzug; dabei richteten sie eine Sanitätsstelle im Bereich der Feldmesse ein und sicherten den gesamten Umzug mit mehreren Fahrzeugen samt Motorradstreife ab. Der Fachdienst „Information und Kommunikation“ (IuK) koordinierte alle Einsatzkräfte von seinem Einsatzleitwagen aus. Unterstützung bekamen die Ainringer Sanitäter durch eine zusätzliche Fahrzeug-Besatzung der BRK-Bereitschaft Traunstein.

Trotz der für das Herzkreislauf-System anspruchsvollen sommerlichen Temperaturen benötigten von insgesamt sechs behandelten Patienten nur drei aufgrund einer internistischen Ursache medizinische Hilfe. „Aufgrund der Witterung haben wir uns dazu entschieden, vorsorglich zusätzliche Kalt-Getränke bereitzuhalten, die dann auch sicher weitere Kreislauf-Probleme verhindert haben“, berichtet Einsatzleiter Florian Graf.

Pressemitteilung BRK BGL

Kommentare