Pumuckl und Tobias Regner helfen mit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Laufen – Bei der Benefiz-Veranstaltung "Laufen hilft laufend" am Abtsdorfer See kamen stolze 10.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Eventmanagerin Uschi Schifflechner und ihr Team leisteten monatelang ganze Arbeit und konnten am Ende ein absolut positives Fazit ziehen. In den letzten Stunden riss sogar die Wolkendecke auf, so dass es noch ein herrlicher Abend am Abtsdorfer See wurde. Da fiel die Entscheidung, „Laufen hilf laufend“ auch 2013 über die Bühne gehen zu lassen, etwas leichter. Wenngleich die Ideengeberin nicht versprechen wollte, dass es wieder eine Zwölf-Stunden-Angelegenheit wird.

Die Lauf-Initiative entstand 2011 aufgrund des 20-jährigen Jubiläums der Capio Schloßklinik direkt am See, in der Venenerkrankte behandelt werden: „Wir wollten etwas mit Bewegung machen, da fiel uns der Gesundheitslauf ein“, so Uschi Schifflechner. Auch die zweite erfolgreiche Auflage bestätigte alle Mühen.

Als am Morgen über 600 Schülerinnen und Schüler des Rottmayr Gymnasiums an den Start gingen, schüttete es noch aus allen Kannen. Doch von Stunde zu Stunde besserte sich das Wetter und am Abend genossen Läufer und Besucher noch einige Zeit die wärmenden Sonnenstrahlen unmittelbar am See – dahinter die prächtige Kulisse der Berchtesgadener Alpen.

Bilder vom Event "Laufen hilft laufend"

Zahlreiche Sportler, Freizeitjogger, aber auch Ultraläufer wie Dietmar Mücke schnürten ihre Laufschuhe. Je öfter sie die einen Kilometer lange Runde liefen, desto mehr Geld zahlten ihre Sponsoren für den guten Zweck. Mücke brachte mit seinem Zwei-Mann-Team viel Farbe ins Spiel: In der Läuferszene ist er bekannt wie der berühmte bunte Hund. Als Pumuckl verkleidet belebt der 50- Jährige seit vielen Jahren das Bild unzähliger Marathon-Bewerbe und sammelt dabei Spenden für den guten Zweck. 59 Runden waren es am Abtsdorfer See bereits nach ein paar Stunden, am Abend kamen noch etliche dazu.

Bayernwelle Südost-Senderleiter Dietmar Nagelmüller war auch mit seinen 14 Runden glücklich und zufrieden: „Das war mehr, als ich gedacht habe zu schaffen“, lachte der Radio-Moderator, der zusammen mit Kollege Christoph Grabner seine Runden drehte. Nagelmüllers Crew absolvierte insgesamt 60 Runden. Auch Teams des Lions Clubs oder des Elternbeirats des Rottmayr Gymnasiums waren mit von der Partie.

Zahlreiche Ehrengäste wurden auf der kleinen Bühne begrüßt und interviewt: Unter anderem Laufens Bürgermeister Hans Feil, der seine sportliche Karriere laut eigenen Worten mittlerweile beendet hat, Dr. Alfred Kotter, der Schulleiter des Rottmayr Gymnasiums, und natürlich auch Rosemarie Baumgartner, Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Berchtesgadener Land und Traunstein, die sich vielleicht am meisten freute – schließlich kamen alle erlaufenen und gespendeten Gelder ihrem Verein „Freunde der Kinder e.V.“ zugute.

Für die musikalische Unterhaltung am Abend sorgte DSDS-Sieger Tobias Regner aus Teisendorf mit einem einstündigen Unplugged-Konzert: Eigene anspruchsvolle Lieder, selbst getextet, auf deutsch – das ist der neue Tobias Regner, der noch in diesem Jahr ein neues Album auf den Markt werfen möchte.

bit

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser