Landkreis will konzentrierte "Vorranggebiete"

Traunstein - Der Landkreis Traunstein will konzentrierte "Vorranggebiete" für Windkraft schaffen. Bisher gab es nur so genannte "Ausschlussgebiete".

Wie die Chiemgau-Zeitung am Donnerstag berichtet, soll das Ergebnis in den Regionalplan für Südostoberbayern einfließen, der derzeit im Kapitel Windkraft auf den neuesten Stand gebracht wird. Aktuell läuft das Anhörungsverfahren, bei dem viele Stellen ihre Positionen einbringen können.

Der Planungsausschuss des Regionalplanungsverbands befasste sich damit bereits ebenso wie vergangene Woche der Ausschuss für Kreisentwicklung, Energie und Verkehrsfragen. Am Mittwoch übernahm nun der Kreisausschuss unter Vorsitz von Landrat Hermann Steinmaßl die Beschlüsse seines vorberatenden Fachausschusses.

Abgelehnt wurden indes zwei Anträge des "Aktionsbündnisses für Bürgerwindräder im Landkreis Traunstein" zur Abstandsregelung für Windanlagen und zu einem "Zonierungskonzept Alpenraum".

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser