Ausweis lag bei der Leiche

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Vachendorf - Nach dem Fund einer Frauenleiche in Wimpasing bei Vachendorf am Montag rätseln die Ermittler noch immer über das Motiv für die Bluttat.

Polizeipressesprecher Jürgen Thalmeier im Interview mit Radio Charivari :

O-Ton

Es lägen weder Hinweise auf einen Raubmord noch auf eine Eifersuchtstat vor, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Ein Sexualdelikt scheide nach dem Obduktionsbefund ebenso aus.

Lesen Sie auch:

Die Kripo weiß bislang nicht einmal, wo die als Küchenhilfe beschäftigte Frau erstochen wurde. "Das muss wohl irgendwo zwischen dem Zillertal und dem Chiemgau passiert sein", sagte der Sprecher. Tatort sei jedenfalls nicht die Wohnung der Frau im Tiroler Zillertal. Auch das nahe dem Bodensee sichergestellte Auto des tatverdächtigen Freundes der 35-Jährigen weise keine Hinweise auf ein Tötungsdelikt auf. Von dem 47 Jahre alten Freund des Opfers fehlt weiter jede Spur. Dass bei ihrer Leiche der Ausweis der 35-Jährigen gefunden wurde, deute auf ein nicht geplantes Tötungsdelikt hin.

Der Fundort der Leiche:

Wimpasing: Fundort der Leiche

Polizeieinsatz zur Spurensicherung

Polizeieinsatz nach Leichenfund

Polizei-Pressesprecher Jürgen Thalmeier am Montag im Interview:

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser