Ursache für Verschmutzung weiter unklar

Jetzt sollen UV-Strahlen das Trinkwasser verbessern

Vachendorf - Wie geht es weiter mit dem Wasser der Mühlener Gruppe? Diese Frage ist zwar noch nicht zu 100 Prozent geklärt, dafür sind andere wichtige Weichen gestellt worden.

Der Wasserbeschaffungsverband mit Sitz in Vachendorf hat sich gestern mit Vertretern des Wasserwirtschaftsamtes und des Landratsamtes getroffen: Seit einigen Wochen muss das Wasser der Mühlener Gruppe gechlort werden. Bei Untersuchungen ist eine Verschmutzung festgestellt worden.

Auch nach dem gestrigen Gespräch ist nicht klar, was die Ursache dafür ist. Laut den Verantwortlichen besteht aber keine Gefahr für die Bevölkerung. Die Abkochverfügung wurde bereits aufgehoben. Um künftig die Qualität sicherzustellen, sind zwei Maßnahmen notwendig, heißt es. Zum einen wird das Wasserschutzgebiet erweitert. Dazu haben das Wasserwirtschaftsamt und das Landratsamt ihre Unterstützung zugesagt.

Zum anderen wird die Technik aufgerüstet und modernisiert. Noch im August soll eine Anlage zur UV-Bestrahlung des Wassers installiert werden. Wenn das passiert ist, könne auch die Chlorung eingestellt werden, wie die Bayernwelle berichtet.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Andreas Geber

Zurück zur Übersicht: Vachendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser