Überwachung der Unterführung wird verbessert

+

Traunstein - Die Sicherheitsgesellschaft der Deutschen Bahn ist nun die für Sauberkeit und Ordnung am Traunsteiner Bahnhof zuständig. Damit soll auch die Unterführung besser überwacht sein.

Die Bahnunterführung für Fußgänger, die den Bahnhofsplatz mit der Güterhallenstraße verbindet, soll sicherer und sauberer werden. Dazu hat die Stadt Traunstein mit einer Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn eine Ordnungspartnerschaft geschlossen.

Am Donnerstag, 2. August, unterzeichneten Helmut Zöpfel, Leiter des Bereichs Bahnhofmanagement Oberbayern, und Oberbürgermeister Manfred Kösterke den Vertrag. Darin überträgt die Stadt Traunstein das Hausrecht auf die DB Station&Service AG, die fortan die Überwachung der Fußgängerunterführung sicherstellt. „Wir sind froh, dass dort nun eine stärkere Überwachung stattfindet“, sagte Oberbürgermeister Manfred Kösterke bei der Vertragsunterzeichnung. „So kann für unsere Bürger und die Kunden der Deutschen Bahn in diesem Bereich die Sicherheit und Sauberkeit erhöht werden.“

Die Bahnunterführung fällt in verschiedene Zuständigkeitsbereiche: Zum Teil gehört sie der Stadt, zum Teil der Deutschen Bahn. Mit der Übertragung des Hausrechts gilt dort nun überall, insbesondere auch im Treppenbereich an der Güterhallenstrasse, die Hausordnung der Deutschen Bahn. Seit der Eröffnung der Fußgängerunterführung am Bahnhof im Jahr 2009 hatte es immer wieder Probleme durch Verschmutzung und Vandalismus gegeben.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser