Deutsche Umwelthilfe prangert hohe Werte an

Abgasalarm: Luft in Trostberg und Laufen ist dreckig

Trostberg/Laufen - Nicht nur in der Innenstadt von München oder in Stuttgart ist die Luft beunruhigend dreckig. Nein, auch in kleineren Städten hat die Deutsche Umwelthilfe jetzt deutlich zu hohe Stickstoffdioxid-Werte gefunden. Darunter sind auch Trostberg und Laufen.

Stickstoffdioxid wird vor allem von Autos oder Lastwagen ausgestoßen. Je mehr Verkehr also in einer Stadt, desto höher ist auch der Wert von Stickstoffdioxid in der Luft. Laut Deutscher Umwelthilfe ist dieser Wert auch am Vormarkt in Trostberg und in der Laufener Schlossstraße ungesund hoch. Beide Messstellen überschreiten die erlaubten Grenzwerte. Das heißt: die Bürger atmen dort laufend giftige Abgase ein.

Die Umwelthilfe fordert auch für diese beiden Städte Hilfe von der Bundesregierung – zum Beispiel Geld, um Busse nachzurüsten oder Geld für mehr Elektrofahrzeuge. Die beiden Kommunen setzen eher auf Ortsumfahrungen, um den Verkehr aus den Stadtzentren raus zu kriegen. Bis diese gebaut sind, vergehen aber noch Jahre.

Die Luft in Trostberg könne nur besser werden, wenn seine Stadt so schnell wie möglich eine Ortsumfahrung bekomme, erklärte Bürgermeister Karl Schleid gegenüber dem Radiosender Bayernwelle. Schleid hofft, dass die zuständigen Behörden bei der Planung einer Ortsumfahrung jetzt umso mehr Gas geben.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT