Auto qualmt, Betrunkener pennt: Anzeige!

+

Traunwalchen - Nach einer Faschingsveranstaltung legte sich ein Mann in sein Auto, um zu schlafen. Der laufende Motor fing nach einiger Zeit stark an zu qualmen. Die Feuerwehr rückte an:

Pressemeldung der Polizei:

Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr handelte sich ein 34-jähriger Teisendorfer am frühen Sonntagmorgen ein. Der Mann war um 2.20 Uhr mit seinem Pkw in der Schmiedinger Straße aufgefallen, weil der Motor des stehenden Autos mit hoher Drehzahl lief. Aufgrund des entstandenen Rauches konnte die Polizeistreife zunächst nicht einmal feststellen, ob sich jemand in dem Fahrzeug befand. Schließlich wurde dann doch festgestellt, dass der Fahrzeughalter im Innenraum schlief. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,8 Promille.

Als Vorsichtsmaßnahme wurde der Mann vom BRK ins Trostberger Klinikum gebracht. Da nicht ausgeschlossen ist dass der 34-Jährige betrunken mit dem Pkw gefahren war, wird er wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Die starke Rauchentwicklung des Pkw ist möglicherweise auf einen Defekt zurückzuführen. Aus diesem Grund wurde auch die Feuerwehr hinzugezogen.

Erstmeldung:

Am Sonntag mussten Feuerwehr und Rettungsdienst gegen 2.30 Uhr nach Traunwalchen ausrücken. Dort befand sich ein Fiat aus dem Berchtesgadener Land mit laufendem Motor, darin ein schlafender, betrunkener Mann, der sich nach einer Faschingsveranstaltung in sein Auto legte.

Das Auto rauchte auf Grund eines technischen Defekts stark aus dem Motorraum. Der Mann wurde vom BRK zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr übernahm den Brandschutz und klemmt die Batterie des Fahrzeugs ab.

Betrunkener Mann schläft in qualmendem Auto

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser