Traunsteins Innenstadt ohne Auto erleben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Die Stadt lädt zum autofreien Sonntag ein: Hierfür werden die Bahnhofstraße und der Stadtplatz am 26. September von 10 Uhr bis 17 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Der Maxplatz wird in dieser Zeit zum verkehrsberuhigten Bereich (Durchfahrt von Max- in Ludwigstraße möglich). Die Veranstaltung findet im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2010 unter dem Motto „Clever unterwegs, besser leben“ statt. Sie soll die Menschen im wortwörtlichen Sinne dazu bewegen, umweltfreundlicher und gesünder unterwegs zu sein. Der Umstieg vom Auto auf das Rad entlastet die Straßen, verringert Lärm und Schadstoffe, fördert die Gesundheit und erhöht somit die Lebensqualität in Städten und Gemeinden.

Zum Auftakt des autofreien Sonntags findet vor der Kirche St. Georg und Katharina im Stadtpark um 10.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst statt (bei Regen in der Stadtpfarrkirche St. Oswald am Stadtplatz). Im Anschluss daran um 11.30 Uhr wird Oberbürgermeister Manfred Kösterke alle Besucher herzlich willkommen heißen und gemeinsam mit Stadträten, Mitwirkenden und Besuchern einen kleinen Stadtspaziergang über den autofreien Bereich machen. Zahlreiche Traunsteiner Firmen, Vereine und städtische Einrichtungen haben mit den Kirchen für den autofreien Sonntag ein attraktives Programm auf die Beine gestellt: Die Tourist-Information Traunstein präsentiert sich vor dem Eingang des Traunsteiner Rathauses mit einem kleinen Infostand. Dort ist auch der Treffpunkt für drei verschiedene Stadtführungen, die am Nachmittag angeboten werden: Von 14 bis 16 Uhr eine Führung zu den Kirchen in der Innenstadt; jeweils um 14 und um 15 Uhr ein „Kulturspaziergang“ mit geschichtlichen und kulturellen Aus- und Einblicken sowie ebenfalls um 14 und 15 Uhr eine Kräuterwanderung mit Kräuterexpertin Sandra Schneider.

Schon frühmorgens um 8.30 Uhr lädt der Verein Naturfreunde zu einer Wanderung rund um den Röthelbachweiher, Hütt, Bürgerwald zurück bis zum Stadtpark ein. Die Tour beginnt an der Chiemgauhalle und dauert bis 10.30 Uhr. Um 13 Uhr beginnt am Lindlbrunnen am Stadtplatz eine zweite Wanderung über Empfing, Haidforst, die Panzerstraße, das „kalte Brünnl“ zurück über den Klobenstein an der Traun entlang. Alle Wanderfreundesind herzlich willkommen! Der ADFC ist am Stadtplatz mit einem Stand vertreten, an dem es schwerpunktmäßig Informationen zur Verkehrssicherheit und zur Beleuchtung von Fahrrädern gibt. Um 14 Uhr sind alle Radfahrer zu einer Radltour zum Chiemsee eingeladen. 1000 Kilometer für einen guten Zweck - das ist das Motto des Radsportvereins Traunstein. Auf vier Ergometern möchten Sportler des Vereins in der Zeit von 10 bis 17 Uhr auf dem Stadtplatz diese Leistung erbringen. Jeder gefahrene Kilometer wird von Sponsoren mit einem Euro honoriert. Dazu sollen neben den Lizenzfahrern und Breitensportlern des Vereins namhafte Sportler aus anderen Sportarten mithelfen. Auch die Besucher des autofreien Sonntags sind zum Mitmachen eingeladen. Um 17 Uhr wird der „erradelte Geldbetrag“ dann in Form eines Schecks an die Lebenshilfe übergeben. In der Bahnhofstraße informieren der Bund Naturschutz über Klimaschutz und Verkehr sowie das Forum Ökologie über kombinierte Verkehrssysteme (öffentliche Verkehrsmittel mit E-Mobilen) und Vorteile der Elektromobilität.

Alle Skateboarder und Inlineskater haben in der Bahnhofstraße im asphaltierten Bereich zwischen der Herzog-Friedrich-Straße und dem Maxplatz von 11.30 Uhr bis 17.00 Uhr die Möglichkeit zur „freien Fahrt“. Die Stadt hofft, dass viele Sportler von dieser besonderer Gelegenheit Gebrauch machen. Das Hofbräuhaus Traunstein bietet von 12 bis 15 Uhr Kutschenfahrten an. In der Brauerei finden außerdem um 12, 13 und 14 Uhr Führungen statt. Geöffnet sind am autofreien Sonntag in Traunstein auch der Turm der Stadtpfarrkirche St. Oswald und das Heimathaus. Die Stadt Traunstein freut sich auf einen regen Besuch und hofft, dass möglichst viele Menschen die autofreien Alternativangebote am 26. September in und um Traunstein nutzen. Weitere Programminfos im Internet unter www.traunstein.de.

Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser