Drogenkurier ab heute vor Gericht

Traunstein/Mühldorf - Ein 25-Jähriger muss sich ab heute vor dem Landgericht verantworten. Er steht im Verdacht, fast 150 Kilo Drogen aus Spanien und Ungarn in die Region gebracht zu haben.

Vor dem Landgericht Traunstein muss sich ab heute ein mutmaßlicher Drogenkurier verantworten. Der 25-jährige Mann gehört laut Anklage zu einer Bande, die unter anderem Drogen aus Spanien in den Raum Mühldorf und Waldkraiburg gebracht hat. Die vierköpfige Bande soll insgesamt 140 Kilo Haschisch und 1,3 Kilo Kokain eingeführt und dann verkauft haben. Die Finanzierung der Rauschgiftbestellung sowie die Bezahlung der Unkosten soll aus gemeinsamen Mitteln der Gruppe erfolgt sein.

Absprachen der Gruppe erfolgten laut Staatsanwaltschaft meist persönlich auf Baustellen im Photovoltaik-Bereich, da sämtliche Beteiligte bei derselben Firma im nördlichen Landkreis Traunstein beschäftigt waren. Vor dort sollen die Geschäfte und die Vorgehensweise koordiniert worden sein. Der heute vor Gericht stehende 25-Jährige soll für den Transport von Spanien nach Deutschland zuständig gewesen sein. Später soll er auch Drogen aus Ungarn transportiert haben. Insgesamt werden dem Mann zehn Fälle von Drogenhandel vorgeworfen. Bereits vergangene Woche wurde einer der Bandenmitglieder zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt.

Quelle: Bayernwelle

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser