Traunsteiner Schüler spenden 500 Euro

+
Die Klasse 7d des M-Zugs zusammen mit (v.l.) Oberbürgermeister Manfred Kösterke, Rektor Hubert Schmid, Ingrid Patzschke von Unicef und der Hauswirtschaftslehrerin Karin Hawle.

Traunstein - Mit karibischen Cocktails und Geschichten in der Franz-von-Kohlbrenner-Hauptschule sammelten Schüler 500 Euro für Haiti.

Mit dem Verkauf von karibischen Cocktails und Gerichten am „Tag der offenen Tür“ der Franz-von-Kohlbrenner-Hauptschule in Traunstein haben die Schüler der 7. Klassen über 500 Euro für die Erdbebenopfer auf Haiti gesammelt.

Den Erlös ihrer Spendenaktion überreichten die Jugendlichen am Donnerstag an die Leiterin der Unicef-Arbeitsgruppe Südostbayern, Ingrid Patzschke, die sich über die Initiative der Hauptschüler sichtlich freute. Auch Oberbürgermeister Manfred Kösterke und Schulleiter Hubert Schmid brachten ihre Anerkennung zum Ausdruck.

Am „Tag der offenen Tür“ im März hatten die Schüler unter Anleitung der Hauswirtschaftslehrerin Karin Hawle und ihrer Kolleginnen ganze Menüs für die Besucher gekocht und auch noch eine Tombola veranstaltet. Unicef wird das Geld gezielt für Projekte einsetzen, die Kindern und Jugendlichen auf Haiti zu Gute kommen, wie Frau Patzschke versicherte. Als Beispiele nannte sie den Aufbau von Schulen und Heimen für Kinder, die bei dem Erdbeben ihre Familie verloren haben.

Laut Schätzungen sind bei dem Erdbeben im Januar mehr als 222.000 Menschen ums Leben gekommen, 310.000 wurden verletzt und über eine Million Menschen sind obdachlos.

Für den Wiederaufbau, der laut Experten mindestens fünf Jahre dauern wird, bittet Unicef weiter um Spenden auf das Konto 300 000 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln, BLZ 370 205 00, Stichwort: Haiti. Das Foto von der Scheckübergabe in der Kohlbrenner-Hauptschule zeigt

Das Klassenzimmer hatten die Schüler für die Scheckübergabe passend zum Thema „Karibik“ mit Palmen aus Karton dekoriert.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser