Benedikt XVI. bedankt sich bei Traunsteinern

+
Der emeritierte Papst Benedikt XVI.

Traunstein/Rom - Mit einem persönlichen Schreiben hat sich Benedikt XVI. an die Stadt Traunstein gewandt.

Der emeritierte Papst bedankt sich darin herzlich für die Glückwünsche zu seinem Geburtstag.

Traunstein bleibe die Stadt der Erinnerungen an seine schöne Jugendzeit und so ein Ort, an dem er immer wieder innerlich Einkehr halte, so Benedikt XVI. in seinem Brief. Es sei ihm eine Freude zu wissen, dass die Menschen in Traunstein ihm verbunden seien und ihm auch zugetan bleiben, nachdem er in die Stille eines Klosters im Vatikan eingekehrt sei. In dem handsignierten Schreiben, das an Oberbürgermeister Manfred Kösterke gerichtet ist, heißt es weiter: „Versichern Sie bitte alle Bürgerinnen und Bürger der schönen Stadt Traunstein meiner inneren Zuwendung und meines Gebetes.“

In der Stadt Traunstein hatte Joseph Ratzinger seine Jugendjahre verbracht. Im Jahre 1951 feierte er dort außerdem in der Stadtpfarrkirche St. Oswald zusammen mit seinem Bruder Georg die Primiz. 2005 war er zum Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt worden, Ende Februar 2013 trat er überraschend von seinem Amt zurück.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser