In Traunstein wird Hygiene groß geschrieben

Traunstein - Der Tod dreier Säuglinge in Mainz sorgte für eine deutschlandweite Diskussion. Das Klinikum Traunstein sieht jedoch vorerst keinen Anlass, seine Hygienevorschriften zu überprüfen.

Aufgrund des Todes dreier Babys in der Uniklinik Mainz durch verseuchte Nährlösungen wird nun bundesweit über Hygienebestimmungen in Krankenhäusern diskutiert. Die Vorschriften am Klinikum Traunstein seien jedoch ausreichend, sagte der Prokurist für Medizin und Pflege Claus Clasen aus dem Klinikum in einem Interview mit dem Radiosender Bayernwelle SüdOst.

Man sei der Überzeugung, dass im Klinikum Traunstein alle Leitlinien und Vorschriften der Herstellung befolgt werden und solche tragischen Ereignisse nicht passieren könnten, so Clasen.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser