Benefizkonzert für Kamerun

+
Vorne: Franziska Schuhbeck und Arnaud Yoné. Stehend von links: Jacqueline Schmidt, aktives Mitglied bei Wamso helps Africa e. V., sowie vom P-Seminar „Fundraising“ Simon Haitzer, Saskia List, Katharina Huber, Bruni Kraus und Tony Oberhofer

Traunstein - Schülerinnen und Schüler der zwölften Jahrgangsstufe organisierten ein Benfizkonzert für Afrika. Dabei kamen rund 1000 Euro Spenden zusammen.

Unter dem Motto „Don‘t Worry – Be Helpful“ stellten die Schülerinnen und Schüler des Projektseminars „Fundraising“ am Chiemgau-Gymnasium Traunstein ihr selbstorganisiertes und mitgestaltetes Benefizkonzert, welches in der Neuen Aula der Schule stattfand, vor. Mit dem Erlös wollen die Seminarmitglieder zusammen mit ihrer Kursleiterin Oberstudienrätin Bruni Kraus in Afrika helfen. Arnaud Yoné vom Traunsteiner Verein „Wamso helps Africa e. V.“ begleitet in seiner Heimat Kamerun einige Hilfsprojekte, u. a. die Sanierung eines Kindergartens sowie seine Neuausstattung mit Einrichtungsgegenständen und Spielsachen. Arnaud Yoné war Gast beim Konzert und stellte in seinen einleitenden Worten dieses Projekt vor.

Lesen Sie auch:

Oberstufenschüler spenden nach Afrika

Mit dem Erlös des Benefizkonzertes wird dieser Kindergarten unterstützt werden. Zum guten Gelingen des Benefizkonzertes trug auch eine Reihe von Außenpartnern mit bei. In erster Linie sind dies die drei kostenlos spielenden Bands „The Empty Sea“, „the last gentlemen“ und „The Targets of Principal“, deren Bandmitglieder teils Schüler oder ehemalige Schüler des Chiemgau-Gymnasiums sind. Durch ihre mitreißende Musik begeisterten sie das Publikum.

Fotos vom Benefizkonzert:

Benefizkonzert am CHG Traunstein

Ein besonderer Dank gilt zudem den Sponsoren der heimischen Wirtschaft: Adelholzener Alpenquellen GmbH, Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG sowie Musik Mayer GmbH & Co. KG. Sie haben durch ihre großzügige Unterstützung einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Benefizkonzerts geleistet. Zur Übergabe des Erlöses von 964 Euro traf sich eine Delegation des P-Seminars mit Arnaud Yoné in seinem Wamso AfriCaribik Restaurant am Bahnhof. Es war eine sehr herzliche und dank der Gespräche auch sehr interessante Begegnung. Wir danken auch Arnaud Yoné für sein beherztes Engagement und wünschen ihm dabei weiterhin viel Erfolg.

Pressemitteilung CHG Traunstein (Katharina Huber und Felix Steinbrecher)

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser