Lichtmast umgenietet und geflüchtet

+

Traunstein - Erst einen Unfall bauen und dann verschwinden wollen: So einfach ging es aber nicht, weil das Kennzeichen noch an der Unfallstelle lag.

Gegen 21 Uhr kam ein Fahrzeug auf der B306 kurz vor der Abzweigung TS29 zum Traunsteiner Schwimmbad ins Schleudern. Das Auto prallte zunächst gegen einen Baumstamm, der als Straßenbegrenzung hingelegt ist. Anschließend fuhr das Auto noch einen Lichtmasten um, der an der Straßeneinmündung stand.

Der Fahrer versuchte zwar noch sich und sein Auto Zuhause zu verstecken. Die Ölspur und auch sein Kennzeichen, das noch am Unfallort lag, führten die Polizei aber zu ihm.

Unfall an der B306

kaf/redch24

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser