Markus überlebte dank einer Blutspende!

+
Gerade während der Sommer-und Urlaubszeit ist Spenderblut für viele Unfallopfer überlebenswichtig. Dabei ist die Blutgruppe 0 heiß begehrt, denn sie verträgt sich mit jeder anderen Blutgruppe und kann wie ein Joker jederzeit eingesetzt werden.

Landkreis - Das BRK bittet um Blutspenden, denn Blutspenden können Leben retten - so wie das Beispiel von Markus aus Chieming zeigt:

Eine kurvige Bergstraße, der Asphalt ist nass: Markus aus Chieming beschleunigt zum Überholen und lenkt sein Motorrad in die Kurve. Plötzlich taucht aus dem Nichts ein LKW auf – Markus bremst, die Maschine reißt aus, der junge Mann überschlägt sich und landet im Graben. Jetzt zählt jede Sekunde, um das Leben von Markus zu retten. Per Rettungshubschrauber wird der junge Mann in die das Traunsteiner Klinikum geflogen. Markus hat Rippenbrüche und starke innere Blutungen. Er bekommt mehrere Bluttransfusionen und wird in der Klinik notoperiert. Dank schneller Versorgung und Blutspenden überlebt er - ein Fall von so vielen, die gerade jetzt in der Sommer- und Urlaubszeit so dringend auf Spenderblut angewiesen sind. Nach Angaben des Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) ist vor allem die Blutgruppe 0 als Konserve wichtig.

Gerade während der Sommer-und Urlaubszeit ist Spenderblut für viele Unfallopfer überlebenswichtig. Dabei ist die Blutgruppe 0 heiß begehrt, denn sie verträgt sich mit jeder anderen Blutgruppe und kann wie ein Joker jederzeit eingesetzt werden.

In Notsituationen wie diesen entscheiden Sekunden über das Überleben von Unfallopfern. Bei starkem Blutverlust bleibt keine Zeit für eine Blutgruppenbestimmung. Deshalb kommen nur Blutkonserven mit der Blutgruppe 0 – insbesondere mit dem Rhesusfaktor negativ – zum Einsatz, denn sie verträgt sich mit allen anderen Blutgruppen. „In Notfalleinrichtungen der obersten Versorgungsstufe, also in Kliniken, bei denen schwer kranke Patienten beispielsweise per Flugrettung eingeliefert werden, besteht ein besonders hoher Bedarf an der Blutgruppe 0“, erläutert BRK-Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer. „Menschen mit dieser Blutgruppe gelten als Universalspender. “ Der täglich hohe Bedarf an Blutkonserven mit der Blutgruppe 0 ist keine Theorie, sondern Fakt.

Die nächsten Blutspendetermine im Juli, jeweils von 16 bis 20 Uhr, sind am 1. in Übersee in der Schule, am 3. in Schnaitsee in der Schule (beginnt hier um 17 Uhr), am 5. in Ruhpolding in der Schule, am 9. in Chieming in der Schule (beginnt um 17 Uhr), am 10. in Tacherting in der Schule, am 12. in Obing in der Schule, am 19. und 22. in Traunreut im katholischen Pfarramt, am 23. in Siegsdorf in der Schule und am 30. in Bergen in der Schule.

Pressemitteilung Fördermitgliederverwaltung

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser