"Schein, Verrat und Machtmissbrauch"

Traunstein - Darum geht es in der schwarzen Komödie "Die Schule der Diktatoren" von Erich Kästner. Im Rahmen des P-Seminars präsentiert das Chiemgau Gymnasium dieses Theaterstück.

Das P-Seminar Theater der Q12 des Chiemgau-Gymnasiums lädt ganz herzlich zur Aufführung des Theaterstücks „Die Schule der Diktatoren“ nach Erich Kästner am Donnerstag, dem 24. Januar, Freitag, dem 25. Januar, sowie am Samstag, dem 26. Januar (Jeweils 19 Uhr im Chiemgau-Gymnasium).

Was bedeutet "Schule der Diktatoren"? Worum geht es in dem Theaterstück von Erich Kästner

Vier anonyme Drahtzieher präsentieren dem Volk einen Diktator, der in Wahrheit nichts anderes ist als ein von ihnen gelenktes Werkzeug. Die schwarze Komödie handelt von Schein, Verrat und Machtmissbrauch. Von Helden, die keine sind und Helden, die keine sein wollen. „Die Schule der Diktatoren“ – ein wieder brandaktuell gewordenes, systemkritisches Stück von Erich Kästner, bei dem das ein oder andere Lachen im Hals stecken bleibt.

Pressemitteilung Chiemgau Gymnasium Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Chiemgau-Gymnasium Traunstein

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser