Chiemgauer ist zehn Jahre alt geworden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Traunstein - Die Regionalwährung "Chiemgauer" ist zehn Jahre alt geworden. Im Rathaus haben Unterstützer aus der Region über diese Erfolgsgeschichte gesprochen.

Bei der Veranstaltung am Freitag haben sich Gründer und Unterstützer des Chiemgauer getroffen und bei einer Podiumsdiskussion ihre Erfahrungen ausgetauscht. Daber wurde sowohl die bisherige Entwicklung des Chiemgauers als auch die Aussichten für die Zukunft positiv beurteilt.

Lesen Sie dazu auch:

Die Währung habe bei inzwischen 600 teilnehmenden Unternehmen einen Umsatz von 6,5 Millionen Euro erzielt, wie die Chiemgau-Zeitung am Montag berichtet. Chiemgauer-Gründer Christian Gelleri äußerte die Hoffnung, dass die Regionalwährung eines Tages auch politische Unterstützung bekommt. Dominik Sennes von der Firma St.-Leonhards-Quelle wünschte sich, dass bald alle Geschäfte des täglichen Bedarfs mit dem Chiemgauer zahlbar sind.

Vom Umsatz, der bei Zahlung mit dem Chiemgauer entsteht, gehen drei Prozent an soziale Organisationen. Dieses Konzept hat auch schon weit über die Region hinaus Aufmerksamkeit erregt. Es ist noch nicht lange her, dass Andreas Türck für das Fernsehen darüber berichtete. Laut den Gründern geht es bei der Währung vor allem darum, die regionale Wirtschaft zu unterstützen.

Aus dem Archiv: Der Chiemgauer im TV

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Chiemgauer e. V.

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser