Vortrag: Sexuelle Gewalt gegen Behinderte

Traunstein - Sexuelle Gewalt gegen Behinderte ist das Thema eines Vortrags der Traumatherapeutin Imgard Deschler.

„Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Menschen mit Behinderung“ ist das Thema eines Vortrags der Münchener Traumatherapeutin Irmgard Deschler am Montag, 21. Mai 2012, um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamts Traunstein. Menschen mit Behinderungen – vor allem Frauen – sind etwa viermal so häufig von sexualisierter Gewalt betroffen wie Menschen ohne Behinderungen.

Die Referentin vermittelt Informationen über Formen und Ausmaß von sexualisierter Gewalt gegen Menschen mit Behinderungen sowie über Täterstrategien. Häufig nutzen Täter und Täterinnen die Abhängigkeit und Uninformiertheit von Menschen mit Behinderungen aus, um eigene sexuelle Bedürfnisse und Machtbedürfnisse zu befriedigen. Das geschieht sowohl innerhalb als auch außerhalb von Einrichtungen. Ziel des Vortrags und der anschließenden Aussprache ist es, ein Bewusstsein bei Angehörigen und Fachpersonal zu schaffen, damit sie vorbeugende Strukturen für sich selbst, aber auch für Organisationen entwickeln können.

Veranstalterin des Vortrags ist die Behindertenbeauftragte des Landkreises Traunstein, Christine Marino, in Zusammenarbeit mit der Fachstelle gegen sexuelle Gewalt der Diakonie Traunstein sowie der Projektstelle Prävention sexuelle Gewalt am Schulpastoralen Zentrum Traunstein. Der Eintritt ist frei, wobei Spenden für die Fachstellen willkommen sind.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser