Prozessbeginn wegen versuchten Mordes

Messerattacke: Rosenheimerin vor Gericht

  • schließen

Rosenheim/Traunstein - Im Oktober soll eine Frau ihren Mitbewohner mit einem Messer angegriffen und verletzt haben. Nun muss sich die Frau wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten:

Unter dem Vorsitz von Richter Erich Fuchs steht ab heute eine 47-jährige Rosenheimerin am Landgericht in Traunstein vor Gericht. Der Frau wird vorgeworfen, am Morgen des 22.Oktober 2014 ihren 49-jährigen Mitbewohner in der gemeinsamen Wohnung in Westerndorf St. Peter mit einem Messer angegriffen zu haben, wir berichteten. Die Staatsanwaltschaft geht von versuchtem Mord aus.

Zum Tatgeschehen:

Laut den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft soll sich die damals 46-Jährige zur Tatzeit mit einem 20 Zentimeter langen Messer ins Schlafzimmer des Geschädigten begeben haben. Nach Angaben des Opfers, eines 49-jährigen Mannes, lag er gegen 8.15 Uhr morgens noch im Bett, wachte durch Zufall auf. Geistesgegenwärtige habe er die Angreiferin am Arm gepackt, erlitt aber im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung mehrere Schnittverletzungen, die glücklicherweise nicht lebensbedrohlich ausfielen.

Bereits zwei Stunden nachdem die Frau die gemeinsame Wohnung verlassen hatte, konnte eine Zivilstreife der Rosenheimer Polizei die Tatverdächtige und heute Angeklagte im Stadtgebiet Rosenheim widerstandslos festnehmen. Bereits kurz nach der Festnahme festigten sich Hinweise darauf, dass die Angeklagte möglicherweise an einer psychischen Erkrankung leiden könnte. 

Im Folgenden wurde die damals 46-Jährige zur Begutachtung in eine psychiatrische Einrichtung überführt. Wie sich im Nachhinein herausstellte, litt die Angeklagte auch schon zur Tatzeit unter Schizophrenie mit Wahnvorstellungen. Bei einer Verurteilung droht der Angeklagten also keine Gefängnisstrafe, sondern, wenn das Gericht eine Schuldunfähigkeit feststellen kann, eine Verwahrung in einer psychiatrischen Anstalt.

Für die Verhandlung wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht in Traunstein unter dem Vorsitz von Richter Erich Fuchs sind insgesamt nur zwei Verhandlungstage angesetzt.  

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser