Polizeimitteilung

Traunsteiner dreht besoffen in Disko durch

Traunstein - Einem Lichttechniker einer Disko brannten am Sonntagfrüh nach übermäßigen Alkoholkonsum die Sicherungen durch. Nicht nur die Security hatte mit dem Traunsteiner viel zu tun.

Einem Traunsteiner, der in einer Diskothek in Traunstein als Lichttechniker angestellt war, brannten am Sonntagfrüh, den 6. April gegen 5.30 Uhr nach übermäßigen Alkoholkonsum die Sicherungen durch.

Zuerst ging der Traunsteiner auf die dortigen Securitymitarbeiter mit einem Barhocker los. Die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma konnten den Traunsteiner dann überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Als die Polizeibeamten den Traunsteiner übernahmen, trat dieser unvermittelt gegen den Streifenwagen und sperrte sich gegen sämtliche Maßnahmen. Nur mit vier Polizeibeamten konnte der Traunsteiner gebändigt und zur Polizeiinspektion gebracht werden.

Dort wurde der Traunsteiner in die Arrestzelle gebracht. Anschließend wurde durch einen Richter am Amtsgericht eine Blutentnahme im Krankenhaus Traunstein angeordnet. Der Traunsteiner wurde nach der Blutentnahme entlassen.

Glücklicherweise wurde keiner der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes oder die Polizeibeamten verletzt. Der Traunsteiner selbst zog sich Schürfwunden im Gesicht und an den Händen zu, als er von den Sicherheitsdienstmitarbeitern zu Boden gebracht wurde.

Auf ihn kommen jetzt ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamten zu.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser