Staatsstraße gesperrt

Vollsperre zwischen Karlstein und Bad Reichenhall

Traunstein - Zwischen Karlstein und Bad Reichenhall kommt es zu einer Vollsperrung der Staatsstraße.

Pressemeldung im Wortlaut

In der kommenden Woche beginnen die Asphaltierungsarbeiten auf der Staatsstraße zwischen Karlstein und Bad Reichenhall. Von Montag früh, 17. Juni bis zum Freitagnachmittag, 28. Juni werden unter Vollsperrung die bestehenden Asphaltschichten weggefräst und durch einen neuen, Lärm mindernden Belag ersetzt. Außerdem soll im Bereich des Saalachkanals die Änderung der Fahrbahnmarkierung einen Radfahrstreifen schaffen, der den Konflikt zwischen den Fußgängern und den Radfahrern entschärfen soll. 

Es wird in zwei Abschnitten gearbeitet, um die Einschränkungen für die unmittelbar betroffenen Anlieger einigermaßen verträglich zu gestalten; zum einen von der Nonner Straße bis zur Einmündung der Thumseestraße und den weiteren Abschnitt der Ortsdurchfahrt von Karlstein bis zur Freiwilligen Feuerwehr. 

Die Traunsteiner Behörde und die Baufirma weisen vorsorglich darauf hin, dass die Absperrungen strikt einzuhalten sind, da gerade nach Aufbringen des Haftklebers unmittelbar vor den Asphaltierungsarbeiten beim Betreten oder Befahren starke Verschmutzungen an Schuhen oder an Fahrzeugen zu befürchten sind. Der Transitverkehr zwischen Lofer und Salzburg wird über die Bundesstraße B21 am Saalachsee geführt, die Zufahrt zum Thumsee aus Richtung Schneizlreuth ist auch weiterhin möglich. Die Arbeiten sind witterungsabhängig und somit könnte sich der Sperrzeitraum bei schlechtem Wetter entsprechend verzögern.

Pressemeldung Staatliches Bauamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT